Microsoft zeigt Virtual Reality Projekt „HoloLens“

Vernetzung mit dem Betriebssystem Windows 10

Neben seinem kommenden Betriebssystem Windows 10 und den damit verbundenen Neuerungen hat Microsoft gestern auch sein bisher geheim gehaltenes Virtual-Reality-Projekt namens „HoloLens“ genauer vorgestellt. Laut den Redmondern arbeite man intern bereits seit sieben Jahren an der Technik, die VR-Aspekte mit Augmented Reality vereint. Jede Hardware mit dem OS Microsoft Windows 10 soll zu der HoloLens kompatibel sein. Es kommt zudem laut Microsoft eine eigene „High-End-CPU / GPU“ zum Einsatz. Ein drittes „Hologram Processor Unit“ berechnet etwa die Gestensteuerung.

Anzeige

Unter anderem wird die NASA Microsofts neues VR-Headset intern nutzen, um etwa die Daten des Mars Rover zu veranschaulichen. Neben dem HoloLens-Gerät soll auch eine eigene App namens „Holo Studio“ erscheinen. Mithilfe des Programms können Nutzer per Drag & Drop Inhalte in eine 3D-Umgebung einfügen oder per Sprachsteuerung Befehle erteilen.

Wann genau die Microsoft HoloLens auf den Markt kommen wird, ist allerdings noch offen. Der Hersteller spricht bisher nur vage vom Lebenszyklus des Betriebssystems Windows 10. Immerhin zeigt dieses neue Video bereits die Funktionen:


Quelle: Microsoft(YouTube)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.