Windows 10 bringt Effekte aus Windows 7 zurück

Glas- und Transparenz-Effekte feiern ein Comeback

Das Betriebssystem Windows 8 / 8.1 hat einige Effekte aus Windows Vista / 7 zu den Akten gelegt: So vermissten einige Anwender die aus der Aero-Oberfläche bekannten Glas- und Transparenzeffekte für beispielsweise Fensterrahmen und das Startmenü. Laut einigen Insidern, die auf einer Presseveranstaltung einen neuen Build von Windows 10 begutachten durften, soll Microsoft die Kundenwünsche erhört haben: In der finalen Version von Windows 10 sollen die Glas- und Transparenzeffekte nämlich ein Comeback feiern.

Anzeige

Microsoft habe sich dabei an eine Mischung aus Aero Glass und der Modern-Oberfläche gewagt. Etwa nutze man keine abgerundeten, sondern kantige Ecken und reduziere den Schlagschatten-Effekt der Fenster. Dieses Vorgehen soll auch den Leistungshunger senken – ein verbreiteter Kritikpunkt an der Oberfläche Aero Glass.

Nun heißt es abwarten, bis Microsoft das Feature tatsächlich offiziell zurückbringt.

Quelle: DailyTech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.