AMD Radeon R9 370X ist auch da

Neue Mittelklasse-Grafikkarte gegen GeForce GTX 950 & 960

Neben der Radeon R9 Nano hat AMD gestern so nebenbei und ohne besondere Ankündigung auch die Radeon R9 370X eingeführt. Diese soll den GeForce GTX 950 und 960 im Preissegment unter 200 Euro Konkurrenz machen und wird zwischen R7 370 und R9 380 positioniert. Der Grafikchip heißt offiziell „Trinidad XT“, entspricht aber praktisch dem „Curacao XT“ der Radeon R9 270X.

Anzeige

Auch die AMD Radeon R9 370X besitzt 1280 Stream Prozessoren (Shader Einheiten), 80 Textureinheiten und 32 ROPs sowie eine 256 bit breite Speicherschnittstelle. Zum Vergleich: eine Radeon R7 370 verfügt über 1024 Shader- und 64 Textureinheiten und eine Radeon R9 380 kommt mit 1792 Shader- und 112 Textureinheiten daher. ROPs und RAM-Interface sind bei allen drei Modellen gleich ausgebaut.
Sapphire ist einer der ersten Hersteller mit einer Radeon R9 370X und bringt zwei Vapor-X Modelle auf den Markt – einmal mit 2 und einmal mit 4 GByte. Die Taktraten liegen bei 1200/1400 MHz für Chip und Speicher. Der Chiptakt ist damit etwas höher als noch bei der Sapphire Vapor-X Radeon R9 270X. Diese besitzt lediglich einen Boost-Takt von 1070 MHz.
Die Sapphire Vapor-X R9 370X ist mit zwei 6-Pin PCIe-Stromanschlüssen, zweimal DVI, einmal DisplayPort und einmal HDMI ausgestattet. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es noch keine.




Quelle: Techpowerup

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.