Samsung: Android 6.0 bald

Neue Termine für Marshmallow Updates der Samsung Handys

Samsung selbst hat keine Versprechungen zum Update seiner Geräte auf Android 6.0 gemacht, aber im November letzten Jahres war eine Roadmap durchgesickert. Diese ist mittlerweile überholt, denn auf die dort für Dezember und Januar aufgeführten Marshmallow Updates warten Samsung-Anwender immer noch. Jetzt gibt es eine aktualisierte Android 6.0 Roadmap von Samsung.

Anzeige

HTC und LG haben mittlerweile Android 6.0 für viele Geräte ausgerollt, aber Samsung hinkt in diesem Punkt hinterher. Beta-Tests laufen bereits, aber offizielle Updates fehlen immer noch. Ein neues, erneut durchgesickertes Samsung-Dokument verspricht Marshmallow für das Galaxy S6 Edge+ und das Galaxy Note 5 im Februar – zwei Monate später als in der ersten Roadmap angegeben. Das sollen die ersten beiden Samsung-Geräte mit Android 6.0 sein. Danach werden laut inoffiziellem Dokument Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 folgen, wobei der Zeitrahmen mit Februar/März 2016 recht breit gesteckt ist. Im März/April sollen dann die Marshmallow Updates für Galaxy S5, Galaxy Note 4 und Galaxy Note Edge kommen.
Für Samsung Galaxy S6 und S6 Edge gibt es bereits Beta-Versionen von Android 6.0.1, aber die inoffizielle Roadmap spricht nur von Android 6.0. Man rechnet damit, dass zunächst 6.0 ausgerollt wird und 6.0.1 kurze Zeit später folgt, da es sich lediglich um ein kleines Update handelt. Wir wissen zumindest schon, dass die Beta-Tests laufen.
Nächsten Monat werden wir sehen, ob diese Roadmap-Version zutrifft – im Gegensatz zur November-Ausgabe.


Durchgesickertes Samsung-Dokument

Quelle: MobiPicker

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.