Ubisoft glaubt an Nintendo NX

Neue Spielkonsole werde die Wii-Nutzer zurückgewinnen

Games-Publisher Ubisoft ist zuversichtlich, dass Nintendos nächste Spielkonsole (Codename: NX) die Nutzer der Wii-Konsolen zurückgewinnen kann. Das erklärte Ubisofts Europa-Chef Alain Corre in einem Interview. Ubisoft ist der erste westliche Publisher, der der NX öffentlich seine Unterstützung zugesagt und auch bereits einen Titel (Just Dance) dafür angekündigt hat.

Anzeige

Mit über 101 Millionen verkauften Geräten war die Wii eine der erfolgreichsten Spielkonsolen aller Zeiten. Der Nachfolger, die Wii U, war dagegen ein Flop und wurde bislang gerade erst 13 Millionen mal abgesetzt, obwohl diese auch schon mehr als dreieinhalb Jahre auf dem Markt ist.
Auf der Entertainment-Messe E3 in Los Angeles erklärte Ubisoft nun, dass man sehr eng mit Nintendo an den eigenen Spielen für die nächste Spielkonsole der Japaner arbeite.
Wir haben unsere Beziehung zu Nintendo schon immer sehr geschätzt, erklärte Alain Corre. Die gemeinsame Entwicklung und die Tatsache, dass sie sich wirklich auf Qualität konzentrieren – sie haben fantastische Marken.
Und sie adressieren den Markt der Familien in einer ganz anderen Weise, ihrer eigenen Art und Weise, die wir schätzen. Wir haben in der Vergangenheit viele Produkte und Erfolge mit Nintendo gehabt und wir glauben, dass die NX viele der abgewanderten Wii-Spieler zurückgewinnen kann. Wir müssen abwarten, wann sie sie einführen, aber wir sind zuversichtlich.

Auf der E3 hat Nintendo das Spiel „The Legend of Zelda: Breath of the Wind“ gezeigt, aber demonstriert wurde der Titel auf der Wii U und nicht in der Nintendo-NX-Version. Beide Varianten werden gleichzeitig erscheinen – nach aktuellem Stand im März 2017.
Das folgende Video ist der offizielle Trailer des neuen Zelda-Spiels, der diese Woche auf der E3 veröffentlicht wurde.


Alain Corre

Quelle: MCV

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.