realme 7i: Neues Einstiegs-Smartphone mit üppiger Akkukapazität

Mobiles Endgerät mit 6.000 mAh für 159 Euro

realme hat heute für den deutschen Markt das neue Einstiegs-Smartphone realme 7i präsentiert. Es ist ab sofort über die Website des Herstellers bestellbar und kostet hierzulande 159 Euro. Beworben wird vor allem der üppig dimensionierte Akku, welcher auf 6.000 mAh kommt. Er solle für Telefonate bis zu 43 Stunden Laufzeit ermöglichen. Dank 18-Watt-Schnellaufladung könnte er in 30 Minuten bereits zu einem Drittel wieder aufgeladen werden.

Anzeige

Als SoC des realme 7i hält der MediaTek Helio G85 her. Ihm stehen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz zur Seite. Dieses Einstiegs-Smartphone soll aber auch mit seinem Triple-Slot-Design punkten. Das heißt, dass hier parallel zu zwei SIM-Karten eine microSD-Speicherkarte nutzbar ist. Für den LC-Bildschirm mit 6,5 Zoll ist eine Auflösung von HD+ (1.600 x 720 Pixel) angegeben. Leider muss das internationale realme 7i gegenüber der bereits erhältlichen chinesischen Variante an einigen Stellen sehr zurückstecken.

So hat man die Frontkamera von 16 auf 8 Megapixel zurechtgestutzt. Außerdem sinkt die Auflösung der Hauptlinse der Hauptkamera von 64 auf 48 MP. Den Tiefensensor mit 2 Megapixeln hat man für das europäische Modell ersatzlos gestrichen. Es bleibt also eine Triple-Kamera übrig, die zwei zusätzliche Linsen für Ultra-Weitwinkel-Fotos mit 8 und Makrobilder mit 2 Megapixeln mitbringt.

Schade ist auch, dass realme ab Werk für das 7i noch Android 10 vorinstalliert, statt das aktuelle Android 11 zu nutzen. Ebenfalls muss das realme 7i laut Datenblatt ohne NFC auskommen.Vorzüge wie der große Akku bleiben aber natürlich erhalten, so dass das Smartphone sicherlich seine Käufer finden wird.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.