realme Pad vorgestellt: Gut ausgestattetes Tablet zum aggressiven Preis

Das erste Tablet der Chinesen lässt durchaus aufhorchen

realme hat das neue realme Pad vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Tablet, das mit 10,4 Zoll Diagonale, IPS-Panel und einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixeln aufwarten kann. Das mobile Endgerät ist nur 6,9 mm dick. Als Chip hat man den MediaTek Helio G80 verbaut. Dem SoC stehen je nach Modell 3 bzw. 4 GByte RAM und 32 bzw. 64 GByte Speicherplatz zur Seite. Letzterer kann via microSD erweitert werden.

Anzeige

Es handelt sich beim realme Pad um das erste Tablet des Unternehmens. An Vorder- und Rückseite sitzt jeweils eine Kamera mit 8 Megapixeln. Außerdem wirbt realme mit vier Lautsprechern, die jeweils in den Ecken sitzen und für Dolby Atmos zertifiziert sind. Das dürfte aber eher eine Marketing-Masche sein. Für den Akku weist man 7.100 mAh und eine Schnellladung mit 18 Watt aus.

Beim realme Pad dient Android 11 mit dem Überzug realme UI für Tablets als Betriebssystem. Preislich soll das erste Tablet von realme ab umgerechnet 160 Euro starten. Jener Betrag fällt für die Wi-Fi-Version mit 3 GByte RAM und 32 GByte Kapazität an. Wer auf LTE aufstockt, soll 185 Euro zahlen. Schließlich kostet das realme Pad mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz sowie LTE-Unterstützung dann rund 205 Euro. In Indien gibt es das Tablet in den Farben Grau und Gold ab dem 16. September 2021. Ob es auch in Deutschland erscheinen könnte, ist derzeit noch offen.

Quelle: realme (Indien)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.