Wieso interessieren sich alle nur für den L2 Cache?

CPUs von AMD, Intel, VIA etc. - und ihre Plattformen
Antworten
Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Wieso interessieren sich alle nur für den L2 Cache?

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 03.07.2009, 19:12

Der Level 1 Cache wird doch zuerst angesprochen. Dessen Beschaffenheit muss doch auch wichtig sein. Wenn man aber Angaben zum L1 Cache auf gängigen Hardwareseiten sucht, findet man sie gar nicht (geizhals) oder nur manchmal (Mindfactory).

Kann mir das mal jemand erklären?
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 03.07.2009, 19:20

Im L1-Cache sind Instruktionen für den Prozessor, im L2-Cache werden die Daten des Arbeitsspeichers (RAM) zwischengespeichert.

Und je höher der L2-Cache, desto schneller sind halt mehrere laufende Programme.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Maegede » 03.07.2009, 20:09

Soulprayer hat geschrieben:Im L1-Cache sind Instruktionen für den Prozessor, im L2-Cache werden die Daten des Arbeitsspeichers (RAM) zwischengespeichert.

Und je höher der L2-Cache, desto schneller sind halt mehrere laufende Programme.
Das ist so nicht ganz richtig. Auch im L1-Cache liegen Daten, aber auch Befehle für den Programmablauf (meist 1:1 geteilt). Warum die oftmals nicht erwähnt werden, weiß ich nicht. Vielleicht liegt es daran, dass sie in den CPU Familien selten variieren. Daher stellen wir bei unseren CPU-Reviews auch immer einen CPU-Z Screenshot des CPU--Caches mit rein.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 03.07.2009, 23:34

Maegede hat geschrieben:Vielleicht liegt es daran, dass sie in den CPU Familien selten variieren.
Das sehe ich auch so.
Die Händler wollen ja die Unterschiede der einzelnen CPUs hervorheben und der L1-Cache ist in der Hinsicht kein Unterscheidungskriterium, da die Hersteller dort keine Wahlmöglichkeiten vorsehen.
Von daher gesehen ist der L1-Cache natürlich wichtig, aber eben nicht vom Kunden beeinflussbar (im Gegensatz zum Takt, Bus, L2-Cache, TDP, usw).

Volume
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 02.10.2008, 20:46

Re: Wieso interessieren sich alle nur für den L2 Cache?

Ungelesener Beitrag von Volume » 25.08.2009, 15:51

hier noch ein schöner test zur aktuellen diskussion:
http://www.hartware.de/review_853_9.html

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wieso interessieren sich alle nur für den L2 Cache?

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 20.09.2009, 12:39

L1-Caches haben normalerweise über eine Architekturfamilie immer die volle und immer eine konstante Größe, sind also kein Unterscheidungsmerkmal beim Kauf. Gibt also keinen Grund, die Größe beim Einzelhändler großartig anzugeben. L2- und L3-Caches dagegen brauchen viel Die-Fläche und sind je nach Modell unterschiedlich groß auch innerhalb einer Kern-Familie.

Zudem ist der Performance-Sprung vom Cache zum Hauptspeicher besonders groß. Man will also besonders viel L2/L3-Cache, damit die CPU ihre Leistungsfähigkeit auch ausspielen kann. Bei einem Multicore-Prozessor noch um so mehr, da sich hier mehrere Tasks oder Threads um Platz im Cache balgen können.

Antworten