Gehäuselüfter oben 140 oder 200mm?

Overclocking, Lärmdämmung, Case-Mods und andere Basteleien
Antworten
1Sascha
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2013, 11:16

Gehäuselüfter oben 140 oder 200mm?

Ungelesener Beitrag von 1Sascha » 17.08.2013, 12:22

Erstmal: Tach zusammen (erster Post mit dem neuem Account).. :)

Ich habe gerade ein neues System zusammengefrickelt und arbeite jetzt an der Feinabstimmung.

Könnte hierbei Meinungen/Hilfe bezüglich Airflow und Lüftergrößen gebrauchen.

Hier erstmal das Setup:

Gehäuse: Enermax Ostrog GT
MoBo: Asus Z87-Plus
CPU: i5 4670k (momentan @4.0 GHz)
Kühler: Corsair H60
RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance DDR3 1600 CL9
OCZ Vector 128 GB (Boot-Drive)
Gigabyte GTX 660 OC
PSU: bequiet! Dark Power 650W (P7)

Derzeit sieht die Lüfterkonfiguration wie folgt aus:

Vorne: 2x140 intake (die "serienmäßigen" des Gehäuses)
Hinten: Alpenföhn 120mm (Brocken-Lüfter), dann H60 Radiator, dann Corsair H60 Stock Lüfter (push/pull, ins Gehäuse saugend - wie von Corsair fürs H60 vorgesehen). Das wird sich wohl heute noch ändern, falls der Postbote mir meinen Corsair SP120 bringt. Der Serien-Lüfter des H60 ist zwar sehr effektiv, macht aber schon ziemlichen Radau.
Oben: 1x120mm exhaust auf dem vorderen Einbauplatz (der ehemalige Rückwand-Lüfter, der ab Werk verbaut war)

In den Boden kann ich leider nix einbauen, da mein Netzteil wohl ein bissl länger als Standard ist und die Aufnahmen blockiert.
HDD-Käfig Einbauplätze sind auch nicht wirklich frei, da hier die PSU-Kabel laufen.

Das Ganze steuere ich derzeit über Fan Xpert 2 aus der AI Suite III, bin mir aber nicht sicher, ob die drauf bleibt. SW, die im BIOS rumfummelt, ist mir suspekt, und ab und an verabschiedet sich das Teil mit Fehlermeldung oder friert einfach ein.

Jetzt zu meinen Fragen:

Problem 1: Das Ostrog hat unterm Dach zwei Plätze für 120er oder 140er Lüfter. Allerdings kann ich den hinteren davon nicht nutzen, da der Radiator zu weit nach oben übersteht und so nicht genug Platz für den Einbau des hinteren Top-Lüfters lässt. Ist ne Sache von Millimetern, aber es passt halt nicht.

Ich hätte aber gerne einen Absauger möglichst nah an den Radiator-Lüftern, damit die heiße Luft, die da rauskommt, möglichst direkt nach draußen gepustet wird. Überlege im Moment entweder einen 140er auf den vorderen Platz zu setzen oder gleich auf 200er zu gehen. Damit kämen wir zu ...

Problem 2: Das Ostrog hat einen Platz für 200er bzw 230er fans im Dach. Ich hab die Bohrungen bereits ausgemessen, um zu sehen, ob der 200er mit dem Radiator in Konflikt kommen würde. Der Abstand der Bohrungen ist etwa 150mm. Meine Denke war nun: Da der Lüfter ja symmetrisch aufgebaut ist, müsste das heißen, dass er auf jeder Seite maximal 25mm über die Bohrungen hinausragt (200mm - 150mm = 50mm /2 = 25mm). Wenn das stimmt, müsste der 200er gerade so reinpassen, ohne mit dem Radiator in Komflikt zu kommen. Sehe ich das mit den 25mm richtig? Hatte noch nie einen 200er im Gehäuse und kenne mich daher mit den Dingern nicht wirklich aus. Würde nur ungern 20 €uro investieren, nur um dann festzustellen, dass das Ding doch nicht reinpasst.. :)

Oder ist es wurscht, was ich da im Dach drin habe und ob's vorne oder hinten sitzt, solange irgendwas rausbläst? Dann würd ich nämlich, um Geld zu sparen, auf einen 140er gehen und den auf den vorderen Platz setzen.

Bilder:
Oberseite. 120er Bohrungen = rot, 200er Bohrungen (oder wenigstens glaub ich, dass das die 200er sind) = gelb
Bild

Und das Ganze von innen. Hab den Bereich, in den der Radiator reinragt, versucht aufzuhellen .. ist aber nicht so leicht bei all dem Schwarz ein vernünftiges Bild zu bekommen.
Bild


Danke für Euren Input.



S.
Zuletzt geändert von 1Sascha am 17.08.2013, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: Gehäuselüfter oben 140 oder 200mm?

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 18.08.2013, 09:08

wird ziemlich wurscht sein luftströmungsmässig ob da jetzt ein 140er oder ein 200er läuft.
kann sich nur minimal in der lautstärke auswirken,und die warme luft vom raddi geht eh nach oben weg...
andere frage: warum lässt du die warme luft nicht nach aussen sondern nach innen?
das würde noch viel mehr sinn machen als zu versuchen mit kühler aussenluft dein gehäuse innen aufzuheizen.
andererseits sitzt bei dir nichts mehr oben drüber sondern die luft geht gleich nach oben weg...

cruiser93
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 02.05.2014, 13:57

Re: Gehäuselüfter oben 140 oder 200mm?

Ungelesener Beitrag von cruiser93 » 05.05.2014, 16:20

Prinzipiell ist es egal ob du einen 140er oder 200er wählst. Du solltest jedoch darauf achten, dass du einen guten Luftstrom hast. Am besten schaust du, dass du an den unteren seitlichen Lüftern Luft von außen nach innen Transportierst. Die oberen die Luft nach außen. So entsteht ein schöner Luftstrom im Gehäuse, der alles bestens kühlt. ;)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Gehäuselüfter oben 140 oder 200mm?

Ungelesener Beitrag von sompe » 06.05.2014, 15:16

Was ist aus der Geschichte geworden? Das Topic ist ja doch schon ein paar Monate alt.....

Antworten