Schicken Spiele-PC in ruhigem HiFi Gehäuse

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Schicken Spiele-PC in ruhigem HiFi Gehäuse

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 11.08.2006, 11:53

Hallo zusammen,

ich habe vor, meinen "alten" Athlon XP 2400+ einzumotten und mir ein neues, optisch ansprechende System zu kaufen.

Folgende Eckdaten:
  • Gehäuse in HiFi-Formfaktor
    Dualkern
    3500 MHz oder mehr
    2 GB RAM oder mehr
    Leistungsstarke Grafikkarte
    Ordentliche Soundkarte (auch guter Onboard Sound wäre okay)
Als einer der wichtigsten Punkte ist aber die Lautstärke zu nennen: Ich will das Ding so gut wie gar nicht hören!
Das Heißt dann wohl Passiv-Netzteil, Silent Grafikkarte (7900er?) und auch keine pfeifenden Motherboard-, CPU- oder Gehäuselüfter.

Als Gehäuse sollte so etwas wie LC16M von Silverstone zum Einsatz kommen - also Display und Fernbedienung.
Alternativ wär ein flacheres Gehäuse ohne Display und Fernbedienung, was sich ebenfalls gut belüften/silencen läßt eine Möglichkeit (wenn es deutlich günster als das LC16M ist).

Da ich das bei meinem XPC das auch schon in Eigenregie gemacht hab (entkoppeln mit Gummiringen, Filzkleber bei Metall-auf-Metall Auflagen,...) und nicht wirklich begeistert vom Ergebnis war, wollte ich euch mal zur Unterstützung hinzuziehen:
Welche Hardware euch dabei vorschwebt, was man tun und lassen sollte und so weiter.

1.000 Euro ist meine Obergrenze, wenn ich drunter bleibe um so besser - Preis/Leistung sollte bei den Komponenten schon stimmen.

Grüße,

euer SmilingX

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 11.08.2006, 15:28

Ohne Lüfter, mickriges Gehäuse, Highend-Komponenten und dann gerade mal 1k€ - vergiss es, das wird nix. Bei mindestens einer der Anforderungen musst du Abstriche in Kauf nehmen.
Oder du musst ne externe Wakü verbauen, was dein Budget für den eigentlich PC noch weiter schrumpfen lässt.
Irgendwelche Hardware vorhanden (HDD, opt. LW)?
>kq

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 14.08.2006, 12:39

Klar hab ich ein paar Komponenten - nur will ich die net weiter verwenden, bzw. vielleicht verschacher ich den alten XPC ja zu nem vernünftigen Preis.
Gut, dann werde ich wohl bei der Kohle einen Abstrich machen müssen... da geht es am ehesten.^^

Aber fassen wir mal meine Überlegung zusammen:

Gehäuse (LC16M): ~210 Euro
passives Netzteil: ~100 Euro
Mainboard (???): ~100 Euro
Grafikkarte (7900 silenced: ~300 Euro
Prozessor (64 X2 AM2 3800+): ~135 Euro
RAM (2 GB): ~160 Euro
Festplatte (Samsung 250GB x2): ~130 Euro
DVD/RW (was mit Lightscribe): ~ 50 Euro
-----------------------------------------
Gesamt: 1175 Euro

Die Frage ist nur - was für Komponenten, um was ruhiges zu bekommen?
Ist das LC16M nicht zu empfehlen?
Einen häßlichen Tower oder so will ich auf keinen Fall!
Und natürlich auch gerne was günstigeres...
[Edit]
Natürlich können da Lüfter rein - nur kalt keine lauten - hab da auf Empfehlungen gehofft...^^
[/Edit]

Gruß,

SmilingX

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.08.2006, 15:21

Passt die Graka denn von der Länge rein? Mehr als 18cm ist ja net drin und bei Silverstone selber steht, dass 6800 und höher inkompatibel ist.
Passives NT - wenn es schon nen stinknormaler ATX-Umbau sein soll - am besten eins mit externen KK. Oder gleich zu nem Engelking oder Magic Power greifen.
Den X2 als EE oder besser noch als EE SFF. Wärme die gar nicht erst entsteht, muss nicht laut herausbefördert werden.
Lüfter - langsam laufende sind doch mittlerweile alle sehr leise. Empfohlen werden meistens Noiseblocker (S1 bei 80mm), Papst (imho recht teuer) oder Silenx. Ich würde das in Verbindung mit ner guten Lüftersteuerung (lies: T-Balancer) verbauen, der dir die Lüfter entsprechend den Temps regelt.
>kq

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 14.08.2006, 17:46

Die Karte "Basic Line" 7900 GT VF-900 LED von Edel-garfikkarten.de müßte laut Silverstone Info passen - die Frage ist, ob es da nicht auch was gleichwertiges günstiger gibt?
Als Lüfter dann bis zu 2 NoiseBlocker Black Silent Fan XE1 | 92mm zu je 5,90 und bis zu 3 NB UltraSilentFan S1 Blue Retail 80mm zu je 13,90
Wenn man die Lüfter im Standardbetrieb laufen lässt, sollte das doch nicht zu laut werden, denke ich. Aber ich hab die noch net laufen hören...
300 Euro für ein Engelking Netzteil ist mir aber eindeutig ein bisschen zu viel.
Das Cooltek 500 Watt - Real Plug Power für 109 Euro scheint mir da doch auszureichen, oder?

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.08.2006, 17:53

Ob leise, laut oder zu laut ist sehr subjektiv. Wobei du die S1 ja per Poti, die XE1 ggf. per Mobo drosseln kannst.
500W ist mehr als ausreichend, eher schon viel zu viel. Der Rechner wird keine 200W aus der Steckdose ziehen. Ich würde her Seasonic oder bequiet nehmen (oder halt Engelking/Magic Power:D).
>kq

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 15.08.2006, 13:44

Dann poste mal, wo ich die her bekomme..^^
Ich finde da nämlich nix - genaue Modellbezeichnungen könnten auch helfen.

Sonst keiner Erfahrung oder Tips zu dem Thema?
Grafikkartentips oder sinnvolle Schalldämmung/Entkopplung oder leise Festplatten?
Aber bitte nix, wo ich den Lüfter einer Grafikkarte tauschen muss oder so...^^

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 15.08.2006, 16:45

Leise Platten: für SilentDrives fehlen dem Gehäuse die 5,25"-Schächte. Entkoppeln oder einpacken in 3,5"-Schächten ist irgendwie schwierig.

Bei Dämmung wird es in dem Teil natürlich noch wärmer als ohnehin schon. Und mit einer Grafikkarte dieser Größenordnung wird es sicherlich recht muckelig in dem Teil.

Da hilft nur von vorneherein sparsame Komponenten kaufen, und die sind dann wiederum langsamer. Oder bei CPUs auch noch teurer. Der X2 3800+ EE SFF ist die einzige AMD-CPU, die irgendwie nicht billiger wird, und lieferbar ist sie praktisch auch nicht (was schade ist, den hatte ich mir nämlich auch mal ausgeguckt.)

Allgemein halte ich so ein Gehäuse für dieses Vorhaben für wenig geeignet. Es ist halt für einen HTPC gedacht, und nicht für eine Highend-Spielekiste. Vor allem, wenn man mit Dämmung und/oder wenigen (leisen/langsam drehenden) Lüftern arbeiten will.

Also kurz, von den 3 Dingen:

- relativ enges HTPC-Gehäuse,
- schnelle (warme) Komponenten,
- leiser Betrieb

sind meiner Meinung nach nur 2 gleichzeitig vernünftig und mit einigermaßen vertretbarem Preis-/Leistungsverhältnis zu realisieren.

-- p.d.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.08.2006, 17:22

Engelking und Magic Power gibs bei mini-itx.de - kostet halt 250-300€.
Aber wie psycho-dad auch schon sagte, komplett lautlos geht es damit net. Mit dem Case wird es lauter, als es mit den Komponenten möglich wäre.
Graka passiv - damit staut sich erst recht die Hitze im Case und in der Nähe der GPU ist auch kein Lüfter. Da wäre was in Richtung AC Silencer ideal, wo die Luft gleich rausbefördert wird.
HDD - je nach Innenkonstruktion des Cases könnte man die evtl. abhängen, also mit Entkopplern hängend freischwebend montieren (unter nen HDD-Schacht). Dafür wären die Cooltek Silencer ideal.
Dämmung - gegen Körperschall Gewicht, sprich Bitumenmatten, gegen Luftschall totreflektieren, also Noppenschaumstoff. Nachteil - es wird dann über das Gehäuse keine Wärme abgegeben, die Lüfter müssen für die gleiche Innentemp höher drehen...
>kq

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.08.2006, 23:03

Man sollte auch nicht die Hitzeentwickung der Grafikkarte unterschaetzen, denn die 7900 duerfte dann wohl der Stromfresser des Systems sein.....
Zudem sollte man auch noch den Aufbauort beachten, denn wenn das Gehause in einem HiFi-Rack oder dergleichen verbaut wird, dann ist der Hitzestau schonmal vorprogrammiert....egal wieviele Propeller das System hat und wenn sich im Rechner die hitze Staut, dann dregen (wie bereits gesagt) alle Propeller schneller als sie muessten.

Bei einem Silentsystem sollte man ebend auf ein Hauptkriterium achten....die Hitze die nicht entsteht muss auch nicht abgefuehrt werden.

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 16.08.2006, 02:16

Irgendwie niederschmetternd, eure Kommentare.
Dann heißt es wohl, sich vom Ultra-Silent zu verabschieden und nur ein "schön leises" System zusammen zu stellen...
*seuzt*
Dann werd ich wohl mal ein, zwei Nächte drüber schlafen müssen.
Bis dahin erst mal vielen Dank für eure Mühen.

SmilingX

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Ungelesener Beitrag von sompe » 16.08.2006, 03:15

Das Problem duerfte an der Stelle die Preisfrage und ev. der Aufbauort sein.

Wenn ich mir soetwas realisieren wollte, dann wuerde ich die Moeglichkeit einer Wasserkuehlung und einem externen Radiator in betracht ziehen und nach Moeglichkeit jeden Hitzeerzeuger (CPU, komplette Graka, Spannungswandler + Chipsatz des MoBo, Netzteil.....) in den Kreislauf mit einbinden und den Radi in einer finsteren Ecke platzieren.

Somit hat man dann die meiste Waerme auch ohne Propeller aus der Kiste raus und der Radi kann (wenn man will ^^) auch an der Hauswand landen. ;-)

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 18.08.2006, 16:03

So - genug drüber nachgedacht!

Ich hab mal wegen der Grafikkarte nach einer passiven Lösung geschaut und bin auf die MSI NX7900GT-VT2D256EZ NVIDIA 7900GT gestoßen.
Für 260 Taler eine passiv gekühlte 7900 GT - hört sich doch gut an.

Und Sompe - Wasserkühlung, Radiator... das ist mir dann doch zu extrem.
Die Real Plug Power Serie trägt den Hartware-Top-Produkt-Award - dachte, das heißt, dass es was ordentliches ist.
Auch die modularen Stecker finde ich toll - weniger Kabelsalat.
Mit ruhigen Lüftern sollte das doch auch zu schaffen sein *hofft auf die gute Kühlfee*.

Also - meine derzeitige Liste:

Gehäuse (LC16M) - 210
Mainboard (Asus M2N-E AM2 nForce 570 Ultra) - 95
4200+ EE (65 Watt) - 195
Prozessorkühler?? - 35
RAM (2GB) - 160 Euro
2 x Samsung Spinpoint 250GB (angeblich recht leise) - 130
500 Watt Real Plug Power - 110
MSI 7900 GT passiv gekühlt - 265
DVD/RW: - 50

Preis also derzeit bei 1.250 Euro

Einen Tipp für einen leistungsstakren Ultrasilent-Lüfter bräuchte ich noch - bei den ganzen Tests blicke ich kaun noch durch.
Nun, da die Komponenten dann meiner Meinung nach kaum Geräusche machen durften, sollte das System schon mal Silent sein^^.
Dann wird mein Problem doch nur noch das sein, die Wärme aus dem Gehäuse zu bekommen, oder?
Und mit den bis zu 5 Lüftern im Bereich von 11-18 Dezibel könnte das doch ausreichen, um zumindest ein sehr laufruhiges System zu bekommen.

SmilingX

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 18.08.2006, 17:03

Ich schwör auf Thermaltake Sonic Tower, nur gibts den net für AM2. Aber von Scythe gibts passende, die taugen.
Graka - die hat ja nen KK auf der Rückseite, wo die hinteren Casefans sitzen. Könnte also klappen, wird aber auf ein paar mehr Umin hinauslaufen, befürchte ich.
Lüfter - NB oder SilenX. Papst ist für meinen Geschmack für das gebotene zu teuer.
>kq

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 18.08.2006, 17:15

Auf jeden Fall sollte die Kiste in der Form eigentlich stabil funktionieren.

Die Frage ist halt nur, wie leise die dann noch ist, vor allem, wenn man ihr mal länger kräftig was zu tun gibt.

Wegen Lüfter schließe ich mich an: Noiseblocker S1. Papst haben bisher immer noch alle, die ich hatte, getuckert. Da kann man gleich irgendwelche Billigpropeller kaufen und die auf 5V laufen lassen, ist auch nicht lauter.

-- p.d.

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 15.09.2006, 13:27

So, nachdem das Netzteil mein XPC mich unfreundlicherweise VOR dem Treffen einer Entscheidung verlassen hat *schnief*, habe ich das als Zeichen angesehen und bei der Bestellung meines Ersatznetzteiles gleich noch einen PC dabei gepackt:

Gehäuse (LC16M) - 209
Mainboard (ASRock ConRoeXFire-eSATA2) - 85
Core 2 Duo E6300 - 174
Blue Orb II - 25
War der einzige Kühler mit akzeptabler Bauhöhe/Lautstärke/Rundumbelüftung
RAM (2GB) - 262 Euro
Enermaxx Liberty 400 Watt - 69
MSI 7900 GT passiv gekühlt - 279
2 x UltraSilent Fan S1 - 13,90/stck
2 x UltraSilent Fan SE1 - 15,90/stck

= 1.162,60 + Kleingeld für Lüfterentkopplungen

Da ich auch etwas genervt vom ganzen rumsuchen war, hab ich dann auch gleich bei Alternate bestellt, da die anscheinend als einzige was auf Lager haben.
Und weil ich einige eurer Tips ignoriert habe (und immer noch an die gute Kühlfee, die alles für mich regelt, glaube), werde ich auch baldmöglichst posten, was sich daraus ergeben hat.
Bin mal gespannt, was ich dann bald nachbessern muss...^^

Gruß,

SmilingX

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.09.2006, 13:52

Ieh, nen Blorb, die waren doch früher schon Mist ;-)
Enermax mag ich net, aber abnehmbare Kabel (ist doch so eins, oder?) sind von Vorteil bei nem lütten Case.
Und definitiv Ergebnisse, Temps und Bilder posten!
>kq

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 17.09.2006, 18:21

Lieferung kam pünktlich und es ging sofort ans

So, niederschmetternder Zwischenstand:

1. Problem: Passform
Das DVD-Laufwerk passt nicht zusammen mit der Grafikkarte ins Gehäse, da sie sich direkt gegenüber liegen.
Auch der Stromanschluss der Grafikkarte ist auf der Höhe des DVD-Laufwerks.
Es fehlen bei meinem DVD-Laufwerk (14,5 x 19cm) cs. 2,5 cm, damit es im Gehäusekäfig verschwinden würde.
Dann müßte ich aber immer noch den Stromanschluß und das IDE-Kabel der Laufwerkes untergebracht werden.

2. Problem: Lüfteranschlüsse
Auf dem ASRock gibt es nur 2 Lüfteranschlüsse.
Bei 5 anzuschließenden Lüftern deutlich zu wenig.

3. Problem: CPU-Lüfter ist saulaut
Der Blue Orb II ist im 12V Betrieb ein lärmendes Ungeheuer.

Nachdem ich mit viel Aufwand etwas Ordnung ins Gehäuse gebracht habe, baue ich schon mal alles zusammen.
Installieren kann man nachher ja auch mit weniger angeschlossenen Lüftern und daneben liegendem DVD-Laufwerk.

Zu 1: Ich habe im Internet schon Laufwerke mit nur 16,5 cm länge gesichtet.
Werde wohl net drum herum kommen, mir eines zuzulegen.
Vielleicht löte ich den Stromanschluß des Lüfters noch aus und mache mir einen Beweglichen Kabel dran.

Zu 2: Tja, werde wohl alle restlichen 3 Lüfter auf einen 12V Anschluß des Netzteiles legen. Da ich nicht so der Elektriker bin, lasse ich mir mit der Sache Zeit... ;o)

Zu 3: Ich habe einen Lüfterregler von den Noiseblocker-Lüftern genommen und zwischen den Board-Anschluss und den CPU-Lüfter gebaut.
Mit niedrieger Drehzahl isser nun kaum wahrnehmbar.

Naja, ich werd wohl noch ein paar Dinge basteln müssen und dann auch Bilder und Temperaturen liefern können.

Gruß,

SmilingX

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Ungelesener Beitrag von sompe » 17.09.2006, 22:18

such mal bei conrad.de nach der Artikel-Nr.: 189455 - 62 das habe ich bei mir als Lueftersteuerung im Einsatz

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 17.09.2006, 22:38

Mit der Länge hatte ich dir ja gesagt. IDE-Kabel ist ja unproblematisch, da es kaum Tiefe braucht. Aber nen normaler Stromstecker ist halt Mist. Kannst du den Anschluss am NT net auf gewinkelt umrüsten?
Blorb - war klar :D Ist die Temp denn runtergedrosselt noch annehmbar?
>kq

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 18.09.2006, 02:26

So weiter gehts:

Das System startet, aber ich bekomme kein Bild.
Die Festplatten laufen kurz an, aber es passiert nichts weiteres.
Stecker ab und an stecken hilft nichts.
Auf keinem der DVI-Ausgänge kommt ein Bild an.
Ich hoffe mal, dass die Grafikkarte nicht kaputt ist.
Da ich bisher nur "normale" IDE und SCSI Systeme hatte, weiss ich auch net, ob es daran liegen könnte - aber für heute reicht es mir mal...

Wieso habe ich eigentlich nicht ein Komplettsystem von Dell genommen?

Auch ein Bild habe ich mal hochgeladen: Übersicht mit Problemen in der Passform

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 18.09.2006, 06:10

Täuscht das aufgrund des Winkels der Aufnahme, oder liegt die 12V Leitung fürs Board tatsächlich auf den Heatpipes des GraKa-Kühlers auf?
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 18.09.2006, 10:27

Ja, das tut sie.
Ist der einzige mögliche Verlegeweg.
Wieso?

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 18.09.2006, 11:42

Weil die Dinger u.U. verdammt heiss werden.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 18.09.2006, 11:47

Ach ja, weitere Details:

Wenn ich das System zusammengebaut angeschlossen habe und den Rechner starte, passiert folgendes:

- Lüster laufen an
- Festplatten laufen an
- System verliert anscheinend Strom -> Alles geht aus
- Eine Sekunde Pause
- Lüfter und Platten laufen wieder an
- Während der ganzen Prozedur sehe ich nichts auf dem Monitor

Das läßt sich aber nicht bei jedem Einschalten reproduzieren.
Ansonsten läuft das System an ohne dass irgend etwas (auf dem Monitor) passiert.
Das Netzteil ist doch net zu schwach, oder?
- Habe auch mal ausprobiert nur mit einer Festplatte -> gleiches Symptom
- Mal mit, mal ohne die SATA Anschlüsse -> gleiches Symptom
- Mal komplett ohne Festplatten -> gleiches Symptom
- Alle Stecker die auf das Board (außer dem Power-Switch) gehen abgenommen -> gleiches Symptom
- 400 Watt Netzteil gegen 480 Watt Netzteil getauscht-> gleiches Symptom
- 12V Kabel mal nicht über die Heatpipe der Grafikkarte laufen lassen (der Vollständigkeit halber) -> gleiches Symptom

Ob die Grafikkarte kaputt ist?
Werde gleich mal zur Arbeit fahren und die Karte dort austesten.
Aber mal im Ernst - das sind die Momente, in denen ich es hasse, mit PCs zu tun zu haben.

SmilingX

Antworten