News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9857
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 17.01.2011, 11:36

Der Rücktritt des AMD-Geschäftsführers Dirk Meyer hat die Fachpresse überrascht. Nun kommt offenbar mehr Licht ins Dunkel: Insider geben an, dass AMDs Vorstand unzufrieden mit Meyers Strategie im mobilen Segment war. Meyer habe die Bedeutung von Netbooks, Smartphones und Tablets unterschätzt. Aus diesem Grund sei der Vorstand enttäuscht gewesen und suche nun nach einem Nachfolger, der speziell im mobilen Markt Kompetenzen aufweist.


http://www.hartware.net/news_50785.html

Gast

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von Gast » 17.01.2011, 13:00

Und dafür leidet jetzt der Server- und Desktopmarkt?
Geil!
Lasst AMD Markham am besten auch noch abkacken, dann hängen wir alle endgültig in der Kacke.

Grakas und CPUs für 1000 Euro in Low-End-Bereich, das wärs doch. Da freut sich der Investor.

ThePegasus1979

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von ThePegasus1979 » 17.01.2011, 15:41

"dass AMDs Vorstand unzufrieden" Nope, AMDs VERWALTUNGSRAT (vergleichbar mit deutschem Aufsichtsrat) war unfrieden. Außerdem war Dirk Meyer nicht AMD-Geschäftsführer, sondern CEO -> Chief Executive Officer -> Vorstandsvorsitzender. Daher kann auch schlecht der Vorstand einen Nachfolger suchen bzw. ihn entlassen, sondern nur der Verwaltungsrat dessen Chef Bruce Claflin ist.

bibi

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von bibi » 17.01.2011, 16:59

er hat da sicher einiges verschlafen aber mit welchen produkten haette er den smarthphone/tablet markt attackieren sollen? bald sollten produkte da sein, die gut in diesen tablet markt passen aber welchen prozessor haette man letztes jahr da seinsetzen sollen?

ich hoffe natuerlich, dass der server- und desktopmarkt nicht darunter leiden wird aber da muessen wir wohl abwarten. eigenltich hat amd im serverbereicht nicht schlechte produkte. verschlafen hat man bei amd, dass auch grafikkarten mehr koennen als spiele beschleunigen und nvidia da ziemlich alles ueberlassen obwohl man anfangs die besseren produkte hatte.

bibi

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von bibi » 17.01.2011, 17:09

Gast hat geschrieben:Grakas und CPUs für 1000 Euro in Low-End-Bereich, das wärs doch. Da freut sich der Investor.
leider koennen sich nicht viele an das intel monopol erinnern. viele waren da wohl noch zu klein ;) will sicherlich nicht wieder ne zeit mit kaum fortschritt fuer viel geld aber manche muessen diese erfahrung wohl machen, bevor sie verstehen, dass ein monopol nicht was gutes ist.
nvidia sehe ich nicht als moeglichen konkurenten zu intel. sie zwei tun nur so als ob. bis jetzt arbeiten sie immer gut zusammen und haben auch die gleiche firmenpolitik. intel hat ja jetzt ach nvidias einstieg in den mobil/tablet cpu bereich bezahlt wo intel keine einbusen erwarten muss da sie da kaum vertretten sind :D

ob sie wohl amd den einstieg in dieses segment erschweren wollen? ;)

spawnblade
Commander
Beiträge: 413
Registriert: 09.03.2004, 14:25
Kontaktdaten:

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von spawnblade » 18.01.2011, 01:17

ja, entlasst den techniker und lasst die bwler wieder ran. super gemacht.

freut euch wieder auf das monopol.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 18.01.2011, 14:03

Ich glaub Intel hält sich eh schon zurück. Die könnten noch ganz andere CPUs auf den Markt werfen wenn sie wollten, die Architektur hat ja Potential ohne Ende. Aber die haben kein Interesse daran AMD plattzumachen.

Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von han_solo » 18.01.2011, 14:58

Bin mal gespannt, wer Nachfolger wird. Es gibt ja Spekulationen, dass Pat Gelsinger (jetzt EMC, früher CTO bei Intel) oder Anand Chandrasekher (General Manager von Intels Ultra Mobility Group) es machen könnten. Wären sehr interessante Kandidaten. :)

magog96
Lieutenant
Beiträge: 76
Registriert: 27.12.2005, 00:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: News | Hintergründe zu Meyers Rücktritt

Ungelesener Beitrag von magog96 » 18.01.2011, 17:36

bibi hat geschrieben:er hat da sicher einiges verschlafen aber mit welchen produkten haette er den smarthphone/tablet markt attackieren sollen? bald sollten produkte da sein, die gut in diesen tablet markt passen aber welchen prozessor haette man letztes jahr da seinsetzen sollen?
Der Gewinn bei den Netbook Prozessoren ist wohl eher klein, so dass ich den Aufregung auch nicht wirklich verstehe. Was die Produkte angeht hätte man nur mit den Geode Prozessoren was halbwegs brauchbares in der Schublade gehabt. Die sind aber auch nicht gerade sonderlich schnell. Ob die Sparsam genug sind kann ich nicht sagen. Alles andere hätte Monate (>12) gedauert bis etwas dabei herausgekommen wäre (Mobile CPU weiter eindampfen/reduzieren und als Netbook Prozessor raushauen).
Da die Mobilprozessorsparte aber seit Jahren nicht wirklich gut läuft, wenn man sich die Produkte am Markt so ansieht, ist das auch nicht so die Option.

Dazu darf man auch nicht vergessen das AMD ein Winzling gegenüber Intel ist. Man kann viel wollen, aber es muss auch umsetzbar sein.
Insgesamt muss ich mich daher zu denen zählen, die den Wechsel eher als schlechte Entscheidung einstufen. Einen ehemaligen Infineon "Geldverbrenner" als vorrübergehenden Chef einzusetzen würde ich auch nicht gerade für die geschickteste Entscheidung halten, wenn ich einer von AMDs Großaktionären wäre. ;)
cu
-
David Bradley (IBM): "I invented Ctrl-Alt-Delete, but Bill Gates made it famous."

Antworten