Seite 2 von 2

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 11:55
von slrzo
xyz hat geschrieben:Für die wird das in Zukunft sicher günstiger.
Und ein Zitronenfalter faltet Zitronen ;)

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 13:09
von vitalik
xyz hat geschrieben:Meine Güte wie sich jetzt alle drann aufgeilen. Bei Mobilfunkverträgen gibts dass schon ewig, und da störts offensichtlich niemanden. Warum auch? Man bekommt das wofür man bezahlt.
So viele Fehleinschätzungen aus ein Mal. Es gibt wohl noch einen Unterschied zwischen Unterwegs einen Facebook-Status liken und ein Spiel über Steam runterzuladen, eine Serie online ansehen oder IP-TV zu nutzen.
Jetzt hab ich erst vor paar Tagen von einem DIenst gelesen, der legal alles Fernsehesender für 3 Euro im Monat als Stream anbietet.

Übrigens sind es doch erst ca. 6-7 Jahre her, dass man von Volumen-Tarifen auf Flatrates umgestiegen ist.
xyz hat geschrieben:Wer kann denn momentan überhaupt sagen das es für "IHN" überhaupt teuerer wird? Für manche könnte es sogar günstiger werden. Wer weiß das? Keiner von euch! Letzend endes kommt es doch nur auf den Preis an. Das ist der Knackpunkt.
Von teuerer ist nicht die Rede, aber du musst ziehmlich naiv sein, wenn du glaubst, dass es billiger wird. Diese Beschränkung wird eingeführt, damit die Telecom Kosten sparen kann und somit mehr Gewinn erwirtschaftet. Eine Preissenkung würde diesen Gewinn zunichtemachen. Und somit bin ich mit 100% sicher, dass es keine Preissenkng geben wird.
Übrigens bringt diese Beschränkung ja für den Kunden eine Beschränkung der Leistungen. Der Preis bleibt gleich aber die Leistung wird minimiert.
Du freust dich bestimmt auch, wenn der Metzger um die Ecke, jetzt 80 Gramm Wiener statt 100g zum gleichen Preis verkauft.
xyz hat geschrieben:Und wenn jemand wirklich soviel volumen braucht dass eine Flat quasi Pflicht ist, dann solls der von mir aus auch bezahlen. Es wäre in solchen fällen sowieso fraglich wie derjenige legal diese volumen benötigt.
Das habe ich bereits oben aufgezählt. Hättest du dein Gehirn etwas angestreng, würdest du auch darauf kommen.
xyz hat geschrieben:Zum nächsten kommt immer in den Medien EIN Tarif mit 75 GB Volumen zum Gespräch. Ob dass jetzt reicht oder nicht sei mal dahingestellt. Aber wer sagt euch denn wieviel der Tarif mit 75 Gb kosten wird? Wer sagt euch wieviel die Aufpreise auf höre Volumen kosten werden? Oder welche sonstige Tarife es noch gibt?
Falls du den Sinn des Artikels nicht verstanden hast, es geht darum, dass BEstandskunden, die bereits einen Vertarg haben und diesen bezahlen die BEschränkung bekommen. Also zahlt man das gleiche und bekommt aber weniger.
xyz hat geschrieben:Wenn die Telekom geld braucht, hätten sie auch die FLAT traife einfach für alle anheben können. Dann würde auch wieder jeder rumjammern. Das ist wie bei Vater Staat, wenn der Geld benötigt, dann holt er sich dass. Auf die eine oder auf die andere Weise. Am Ende kommt es aufs selbe raus.
Werde einfach mal erwachsen. Telecom kämpft jetzt schon damit, dass 1&1, Vodafone und wer weiss wer noch ihre Flatrate für 20 Euro anbieten. Was glaubst du wird passeiren, wenn Telecom die Preise erhöht.

Die ganze Angelegenheit beruht ja darauf, dass man ohne Preiserhöhung für Kunden Kosten spart in dem man weniger Leistung anbietet.
xyz hat geschrieben:Es hindert euch keiner daran den Anbieter zu wechseln. Wer Kabel hat kann beispielweise auch zu Kabel Deutschland wechseln, dann wäre man gleich vom Telefonnetz unabhängig.
Außer die Leute, die es nicht können. Diese Leute sind aber auch nicht von der Beschränkung betroffen, da die reduzierte Geschwindigkeit teilweise schneller ist als das was man dort anbietet.
xyz hat geschrieben:Meine Eltern sind übrigens bei der Telekom. Sie haben nur ein Haustelefon, schauen keine Filme über stream oder laden sachen runter. Der PC wird nur für E-mails benutzt. Trotzdem ist die Rechnung nicht grad klein (Ich glaube sie haben ne 6000er DSL Flat und ne festnetz flat). Für die wird das in Zukunft sicher günstiger.
Das sind doch die besten Kunden für die Telecom. Einen Anschluss bezahlen, der nie gebraucht wird. Wenn es der Telecom tatsächlich um Gerechtigkeit bei der Nutzung von Datenvolumen gehen würde, würden Sie von Anfang an Tarife anbieten, die für solchen Personenkreis optimal sind. Meine Elter nutzen auch relativ wenig das Internet, ein Tarif mit 10 GB Volumenbeschränkung für 10-15 Euro wäre für sie optimal. Diesen gibt es aber nicht.

Außerdem rieselt tag-täglich die Werbung von Cloud-Diensten, IP-TV, Online-Videotheken und andere Angebote auf uns ein. Das Internet verändert sich. Man muss sich ja mal nur eine Webseite von heute ankucken.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 13:21
von push
Ich habe übrigens mal direkt per Twitter nachgefragt wie das mit VoIP und nicht_DSL_Beziehern gehen soll. Dies ist dabei rausgekommen:

Code: Alles auswählen

@Telekom_hilft wenn bei uns kein DSL verfügbar ist (nicht mal Light), wie soll dann der Umstieg auf VoIP Telefonie klappen?

Ohne DSL ist IP-Telefonie natürlich nicht möglich, richtig. Wie da die Lösung aussieht, kann ich noch nicht sagen, sorry. ^br
Dass auf ein mal überall da wo bis jetzt gar kein DSL geht DSL möglich sein soll halte ich für sehr unwahrscheinlich. Anscheinend wird sich da aber bei der Telekom kein Kopf drüber gemacht.

News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 18:27
von -.B_Rabbit.-
Vermutlich ist bei dir kein DSL möglich, weil es sich nicht rechnet, bei dir einen DSLAM hinzustellen. Bis 2018 werden sie das getan haben, ist ja ein niedriger fünfstelliger Betrag, glaube um die 10.000€.
Diese Kosten holen sie sich ja dann mit dem neuen Drosselungsmodell zurück. Übrigens nicht nur von den Usern, sondern von der Contentindustrie, das ist ja der Plan! Die User in die Drosselung laufen lassen, ist Bestandteil des geplanten Konstrukts, deswegen wird das Limit definitiv nie ausreichen, und zwar für den Grossteil der User. Ansonsten funktioniert deren Modell nicht, weil die Contentindustrie den Anreiz braucht, sich freizukaufen.

75GB sind nicht legal zu verbrauchen, diese Aussage ist auch dermaßen lächerlich! Ich z.B. surfe, schaue youtube, höre Internetradio, schaue TV Sendungen in Mediatheken, ich Backupe in die Cloud, lade Spieledemos und Games herunter und komme trotzdem ich nur 5 Tage die Woche zuhaus bin schon auf 120GB in Summe. Und ich leeche NULL.

Mich regt dieser Plan der Telekom so sehr auf, ich könnte dem Obermann permanent in die Fresse schlagen.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 20:25
von Iruwen
vitalik hat geschrieben:Diese Beschränkung wird eingeführt, damit die Telecom Kosten sparen kann und somit mehr Gewinn erwirtschaftet.
Die Kostenersparnis spielt kaum eine Rolle. Das Netz der Telekom hat intern momentan über weite Strecken große Überkapazitäten und die Kosten für Transit-Traffic über die Peerings mit anderen Netzbetreibern sind auch marginal. Der wahre Grund ist wohl, dass man seine Quasi-Monopolstellung ausnutzen möchte um im Contentsektor abzusahnen - die Telekom hat ja schon angekündigt dass Diensteanbieter (YouTube z.B.) zahlen sollen wenn sie ungedrosselt Inhalte ins Netz der Telekom einspeisen wollen, während Entertain z.B. immer priorisiert wird - mit der fadenscheinigen Begründung dass das ja kein Internetdienst sei. Die Konkurrenz von KDG, die haben afaik das zweitgrößte Netz in Deutschland, drosseln ja auch, wenn auch nicht ganz so rigoros.

AW: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 21:42
von push
Dann sollen die mal schön DSL bei uns ausbauen, nehmen werden wir es trotzdem nur für Telefonie. Außerdem kann ich mir trotzdem nicht vorstellen, dass nur wegen der Umstellung auf VoIP überall DSL ausgebaut wird. Dann wäre endlich mal flächendeckend DSL verfügbar, das wäre schon ein riesen Fortschritt.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 21:45
von sompe
@-.B_Rabbit.-
Es gibt tatsächlich noch Spiele Demos? :o

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 04.05.2013, 23:23
von UnknownAlex
Manche raffen es immer noch nicht und sagen, das 75GB reichen....
vor zehn jahren haben auch im normalen Heim internet noch 500MB im Monat gereicht.

Aber was ist in ein Paar jahren? dann ist alles cloud und ultra HD. dann viel spaß mit euren mickrigen 75GB

MfG
Alex

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 09:23
von Seelenkrank
75GB ist heute schon ein witz und das ohne torrent und co...

News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 11:11
von -.B_Rabbit.-
@Sompe: PS3? Auf jeden Fall!

@Topic: Drosselpläne verstoßen gegen das Fernmeldegeheimnis
http://www.internet-law.de/2013/05/vers ... s-tkg.html

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 11:19
von Starrise
Hi Leutz.
Habe meinen Traffic schon länger im Auge.
In einem "normalen" Monat reichen diese 75 GB schon.
ABER, zB vor zwei Monaten nicht einmal ansatzweise.
Ein paar Spiele bei Steam gekauft, einmal Win neu installiert und schon waren am 15ten 180 GB futsch.
Das kann es nicht sein.
Mein Vertrag (VDSL 50) hatte schon beim Abschluss, Ende letzten Jahres, eine Drosselungsklausel drin.
Eine Nachfrage ergab das es Zitat "Diese Regelung hat noch nie gegriffen und steht immer in den Verträgen"
Ich sehe nicht ein warum ich mich drosseln lassen sollte.
Drosselung = Kündigung.

Gruß Starry

PS: ganz funny mal bei der Hotline anzurufen und fragen was mit der eigenen Leitung demnächst passiert.
Die nette Dame an der Hotline wusste es einfach nicht aber ich solle mir keine Sorgen mache. LOL.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 16:55
von sompe
@-.B_Rabbit.-
Achso bei den Konsolen. Ich hatte schon gehofft das man sich bei PC Spielen wieder auf alte Zeiten zurück besinnt. :/

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 20:04
von Gast
-.B_Rabbit.- hat geschrieben: @Topic: Drosselpläne verstoßen gegen das Fernmeldegeheimnis
http://www.internet-law.de/2013/05/vers ... s-tkg.html
Als wenn das jemals irgendwen interessiert hätte, das Fernmeldegeheimnis wird ja demnächst vermutlich sowieso komplett gekippt um das neue Überwachungsgesetz nicht zu gefährden: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Polit ... esetz.html

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 22:42
von Iruwen
-.B_Rabbit.- hat geschrieben:@Topic: Drosselpläne verstoßen gegen das Fernmeldegeheimnis
http://www.internet-law.de/2013/05/vers ... s-tkg.html
Wow, so ein Quatsch. Und das von einem Fachanwalt für IT-Recht.
Starrise hat geschrieben:Mein Vertrag (VDSL 50) hatte schon beim Abschluss, Ende letzten Jahres, eine Drosselungsklausel drin.
Eine Nachfrage ergab das es Zitat "Diese Regelung hat noch nie gegriffen und steht immer in den Verträgen"
Ich sehe nicht ein warum ich mich drosseln lassen sollte.
Drosselung = Kündigung.
Unterschrift = Pech gehabt. Du kommst aus dem Vertrag nicht raus.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 05.05.2013, 22:44
von ekodesgarrigues
http://www.ini20.de/2013/04/der-wochenpost-1713/

Die Drosselung ist doch nur ein Nebenkriegsschauplatz...

News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 06.05.2013, 08:01
von -.B_Rabbit.-
Iruwen hat geschrieben:
-.B_Rabbit.- hat geschrieben:@Topic: Drosselpläne verstoßen gegen das Fernmeldegeheimnis
http://www.internet-law.de/2013/05/vers ... s-tkg.html
Wow, so ein Quatsch. Und das von einem Fachanwalt für IT-Recht.
Wow, was für ein gut begründeter Einwand.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 06.05.2013, 13:30
von xyz
So viele Fehleinschätzungen aus ein Mal. Es gibt wohl noch einen Unterschied zwischen Unterwegs einen Facebook-Status liken und ein Spiel über Steam runterzuladen, eine Serie online ansehen oder IP-TV zu nutzen.
Jetzt hab ich erst vor paar Tagen von einem DIenst gelesen, der legal alles Fernsehesender für 3 Euro im Monat als Stream anbietet.

Übrigens sind es doch erst ca. 6-7 Jahre her, dass man von Volumen-Tarifen auf Flatrates umgestiegen ist.
Ähm Vitalik, ist ja toll dass du jetzt meinst du hättest mit deinem Post irgendetwas wiederlegt, aber wenn du mal genauer lesen würdest, hättest du wohl nicht so unpassende Antworten abgegeben.
Von teuerer ist nicht die Rede, aber du musst ziehmlich naiv sein, wenn du glaubst, dass es billiger wird. Diese Beschränkung wird eingeführt, damit die Telecom Kosten sparen kann und somit mehr Gewinn erwirtschaftet. Eine Preissenkung würde diesen Gewinn zunichtemachen. Und somit bin ich mit 100% sicher, dass es keine Preissenkng geben wird.
Übrigens bringt diese Beschränkung ja für den Kunden eine Beschränkung der Leistungen. Der Preis bleibt gleich aber die Leistung wird minimiert.
Du freust dich bestimmt auch, wenn der Metzger um die Ecke, jetzt 80 Gramm Wiener statt 100g zum gleichen Preis verkauft.
Hier beispielsweise widersprichst du dir selbst. Erst sagst du "von teuerer ist nicht die Rede", dann " Der Preis bleibt gleich und die Leistung wird minimiert"
Frage: Quellen?? Woher weisst du etwas vom gleichen Preis? Und bei welchem Tarif / Leistung? Ohne Quellen nur geflame....

Unpassende Vergleiche mit der Metzgerei bringen??? Dann bring ich auch mal einen Vergleich:
zahlst du für dein Gas / Strom / Wasser jeweils deinen Verbrauch? Oder zahlst du eine Pauschale und finanzierst somit deinem verschwenderischen Nachbarn mit?

Das habe ich bereits oben aufgezählt. Hättest du dein Gehirn etwas angestreng, würdest du auch darauf kommen.

Falls du den Sinn des Artikels nicht verstanden hast, es geht darum, dass BEstandskunden, die bereits einen Vertarg haben und diesen bezahlen die BEschränkung bekommen. Also zahlt man das gleiche und bekommt aber weniger.

Ach ja? Jeder Vertrag hat eine Vertragslaufzeit. Die Telekom kann den Vertrag nicht willkürlich zu jedem Zeitpunkt ändern oder Kündigen. Sie kann aber sehr wohl das Ende der Vertragslaufzeit abwarten und dann ein neues Angebot unterbreiten. Stimmt man diesem Angebot zu, ist man quasi wieder Neu-Kunde. Die Telekom kann die Umstellung nur nach und nach machen (wenn du den Artikel lesen würdes... bis 2018), da ja eben die Vertragslaufzeiten (meistens 2 Jahre) abgewartet werden müssen.
Das heißt zugleich aber auch: Nach ende der Vertragslaufzeit könnten sie dir einfach Kündigen und dir für deine geliebte Flatrate einfach mal ein 100% teurers Angebot unterbreiten (wenn dir das lieber wäre). Das wäre rechtlich einwandfrei.

Werde einfach mal erwachsen. Telecom kämpft jetzt schon damit, dass 1&1, Vodafone und wer weiss wer noch ihre Flatrate für 20 Euro anbieten. Was glaubst du wird passeiren, wenn Telecom die Preise erhöht.
Ähm ja der Telekom (mit K übrigens) würden ne Menge Kunden flöten gehen, deshalb glaub ich auch dass es für den Großteil nicht teuerer wird. Und falls doch, wird dies der Markt regeln!
Wie ich in meinem vorherigen Post bereits geschrieben habe: Alle die hier weinen machen dies nur weil sie Angst haben dass es für sie teuerer wird. Sobald es negative Fakten dazu gibt kann von mir aus jeder wieder weiter weinen. Würde der Volumentarif 75 GB -- 2,50 Euro kostet, und der 1000 GB -- Tarif 10 Euro würden alle jubeln.
Und ja ich weiß dass dies unrealistisch ist. Wie auch ohne Quellen und Fakten? Welche du dir gerne aus den Fingern saugst...
Die ganze Angelegenheit beruht ja darauf, dass man ohne Preiserhöhung für Kunden Kosten spart in dem man weniger Leistung anbietet.
Quelle?
Das sind doch die besten Kunden für die Telecom. Einen Anschluss bezahlen, der nie gebraucht wird. Wenn es der Telecom tatsächlich um Gerechtigkeit bei der Nutzung von Datenvolumen gehen würde, würden Sie von Anfang an Tarife anbieten, die für solchen Personenkreis optimal sind. Meine Elter nutzen auch relativ wenig das Internet, ein Tarif mit 10 GB Volumenbeschränkung für 10-15 Euro wäre für sie optimal. Diesen gibt es aber nicht.
Ja bisher jedenfalls gibt es keinen passenden Tarif. Ob sich dies ändern wird ist natürlich auch nur reine spekulation. Aber was genau willst du mir jetzt damit sagen? Das die Telekom günstigere Tarife anbieten könnte? Ja find ich auch. Von mir aus könnte auch jeder in Deutschland eine komplett kostenlose DSL 32000 Flat bekommen. Wunschdenken...
Außerdem rieselt tag-täglich die Werbung von Cloud-Diensten, IP-TV, Online-Videotheken und andere Angebote auf uns ein. Das Internet verändert sich. Man muss sich ja mal nur eine Webseite von heute ankucken.
Hallo? Lies doch mal richtig! Habe ich irgendwo erwähnt dass ich die 75 GB Volumen für jeden als ausreichend empfinde?
Nochmal: Wer sagt dir wieviel der 75 GB Tarif kostet? Wer sagt dir wieviel die Aufpreise auf x GB sind? Welche Tarife gibt es?

Kannst du nicht beantworten? Kein wunder. Jedoch nur von diesen Fragen hängt ab ob die ganze Sache die Aufregung wert ist. Deshalb heißt es abwarten und objektiv bleiben statt rumflamen.
Wenn die (angeblichen 3% User die 30% des Datenvolumens ausmachen (was ich übrigens bezweifle)) letztendlich mehr bezahlen müssen, dann ist mir das egal, da ich sicherlich nicht zu jenen 3% gehöre.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 06.05.2013, 14:13
von AndyydnA
xyz hat geschrieben: Nochmal: Wer sagt dir wieviel der 75 GB Tarif kostet? Wer sagt dir wieviel die Aufpreise auf x GB sind? Welche Tarife gibt es?
Auf der Backbone wohl nur ein paar Cents, vielleicht knapp einen Euro. Die letzte Meile wurde vom Steuerzahler finanziert. Deutschland wäre die erste Industrienation, die wieder Volumentarife im Festnetz einführen würde. Sorry xyz, keine Ahnung wie man die Telekom in diesem Fall verteidigen kann. Es geht nur um Rendite und sonst nichts. Die Telekom hat eindeutig zu viel Macht in Deutschland.

Noch zum Thema: Verbaucherzentrale NRW mahnt Telekom ab.

Re: News | Telekom drosselt DSL für Bestandskunden

Verfasst: 07.05.2013, 13:04
von ekodesgarrigues
"Die Telekom hat eindeutig zu viel Macht in Deutschland"
Und genau deswegen sollten wird die Netze und deren Administration in die eigene (Bürger)Hand nehmen.

Es ist kein Naturgesetz, dass die Telekom bestimmen darf was hierzulande geht und was nicht.

https://kaffeeringe.de/616/internet-in-buergerhand/
https://netzpolitik.org/2013/drosselkom ... ent-489609