Detonator und PIII

Da die neuen Referencedrivers von nVidia angeblich speziell für den

Anzeige
Pentium III und den streaming SIMD Befehlssatz ausgelegt sein sollen, haben sich die Jungs von der
Firing Squad gleich mal dran gemacht, das zu überprüfen.
Sie führten deshalb einen Test mit
einem PII 450 MHz (overclocked auf 504 MHz) und einem PIII 500 MHz auf einem TNT-Board mit den Detonator-Treibern durch. Quake
II profitierte fast gar nicht von den Treibern, im Gegenteil, die Werte wurden noch schlechter. Beim stark D3D-lastigen
3D Mark 99 stiegen die Werte mit den Detonator-Treibern gegenüber den alten auf beiden Systemen schlagartig an. Von einer
Perfromancesteigerung durch die Ausnutzung der SIMD war auf dem PIII allerdings nix zu bemerken. Der PII hatte den gleichen
Profit von den Treibern und hielt sich egal mit welchen Treibern immer in der nähe des PIIIs auf. Man erklärte sich
das so, wie auch schon von Riva 3D bemerkt, daß die Treiber wohl noch
etwas instabil sind und noch einiger Nachbesserungen bedürfen. Zu diesen Ausbesserungen gehört somit wohl auch noch die SIMD
Unterstützung. Darauf wird man wohl noch warten müssen. Hauptsache die streaming SIMD bringen überhaupt etwas
und nicht wie der Vorgänger MMX gar nichts.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.