Ist AMD zu schwach?

Wie lange hält AMD wohl noch stand? Das fragte sich jetzt auch das

Anzeige
ZDNet. Sowohl intel als
auch AMD wollen am Montag die Preise für Prozessoren senken. Doch AMD nagt bereits
jetzt am Hungertuch. Wie vor knapp einem Jahr der Kampf zwischen Pentium MMX und K6, so wird auch jetzt wieder feste gefightet.
Nur auf einem etwas anderen Level. AMD versucht immer 25%, wie versprochen, unter den intelpreisen zu bleiben. intel jedoch
tritt mit dem 3 Gestirn Xeon, PII und CeleronA in den Kampf. Letztere lassen sich auch nicht gerade lumpen wenn es darum geht,
der günstigste zu sein, nur hat intel 2 weitere Modelle in der Palette, um mögliche „Verluste“ aus
Celeronverkäufen zu kompensieren. AMD hingegen ist mit der derzeitigen Preispolitik auf dem besten Wege, wieder einmal
fett rote Zahlen zu schreiben. Die kommenden Steckenpferde K6-3 und K7 lassen ja noch ein bißchen auf sich warten. Doch die sollten
jetzt schnell kommen, denn intels nächster Brecher, der PIII, ist ebenfalls „ready to launch“. Nun stellt doch
die Frage, wie lange kann AMD dieser aggressiven Preispolitik noch standhalten? Experten sind der Meinung, daß AMD jetzt
schnellstens in die Gänge kommen sollte, sonst ist der Zug abgefahren und ob AMD ein weiteres Umsatztief aushält
wäre, gelinde gesagt, eher unwahrscheinlich.

Lest hierzu auch das!

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.