ATi Rage Fury Review, die 2

Nachdem bereits vor nicht allzu langer Zeit die ATi Rage Fury (damals noch

Anzeige
ein Preproductionsample) von Sharky Extreme getestet wurde, hat man
jetzt nichts anbrennen lassen und auch die endgültige Version getestet. Das drum herum können wir uns jedoch sparen,
an der Karte hat sich relativ wenig geändert. Wesentlichste Änderungen seien stabilere Treiber sowie ein Softwaremonitor,
der die Temperatur des Grafikchips überwacht, gewesen. Allgemein wurde am Design der Karte etwas gefeilt, so daß die Temperatur
auch unter Dauerbelastung nicht mehr so hoch steigt. Die Performance bewegt sich immer noch auf TNT-Level, obgleich der Takt
für ein 0.25 Micron Produkt etwas niedrig ist! Der Test
bringt alles in allem wenig neues, das meiste wißt ihr sicher noch aus Teil eins. Wer dazu jedoch ein Update möchte,
der sollte rein schauen.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.