Voodoo3 Preview

Sharky himself von Sharky Extreme hat eine SEHR ausführliche

Anzeige
Vorschau auf den Voodoo2-Nachfolger Voodoo3 von
3Dfx erstellt. Allerdings stand ihm nur ein Alpha3-Board mit dem Voodoo3 3500
(das High-End Board, siehe unten) zur Verfügung, welches nach drei Tagen abrauchte, so daß der ursprünglich als
Review geplante Bericht ein Preview wurde.
Auf die Spezifikationen des Chips kann ich hier aus Platzgründen nicht eingehen und konzentriere mich deshalb lieber auf die
Benchmarks und die Einschätzung von Sharky. Und die Ergebnisse sind zunächst auch sehr beeindruckend. Der Voodoo3 war
in den Spiele-Benchmarks einer Voodoo2 SLI Kombination ebenbürtig, und das, obwohl der Voodoo3 aus Stabilitätsgründen
leicht heruntergetaktet werden mußte. Allerdings verweigert Sharky dem Chip das Prädikat "Voodoo2 SLI Killer",
da der Voodoo3 3500 mit $249 (ca. 430DM) relativ teuer wird und Besitzern einer Voodoo2 SLI Kombi nicht genug Mehrwert bietet.
Durch das fehlende 32Bit Rendering und AGP Texturing kann man wohl eher von einem Voodoo Banshee2 als von Voodoo3 sprechen. 😉
Hier nochmal in Kürze das von 3Dfx zu erwartende Voodoo3 Programm:

Bezeichnung Eigenschaften
Voodoo3-2000 16MB SDRAM, 300MHz RAMDAC, getaktet mit 143MHz für $129 (ca. 225DM)
Voodoo3-3000 16MB SGRAM, 350MHz RAMDAC, getaktet mit 166MHz und TV-Option für $179 (ca. 310DM)
Voodoo3-3500 16MB SGRAM, 350MHz RAMDAC, getaktet mit 183MHz, TV-Ausgang, digitalem LCD-Ausgang für $249 (ca. 430DM)
(Visited 1 times, 1 visits today)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.