Geprellt vom Verkäufer

Heute erreichte uns eine äußerst besorgniserregende Mail von einem Leser zu unserem Preisvergleich, oder vielmehr zu einer in unserem Vergleich auftauchenden

Anzeige
Firmen. Die Rede ist von der Fa. Schlaufuchs.
Nach unserem Leser werden von dem Hard- und Softwareversender reihenweise Kunden geprellt, er selbst
hat auch noch 2400,- DM offen! Und anscheinend sei er auch nicht der Einzigste. Prozessieren ist
in diesem Fall nicht der leichteste Weg, da für Privatleute der Gerichtsstand der Firma
die Isle of Man ist (An unseren Leser: Der ist übrigens legitim, da ist nicht dran zu
rütteln). Wir wurden nun gefragt, warum wir die angeblichen Preller mit unserem Preisvergleich
unterstützen. Aber wir wollen den Bären doch erst mal erlegen, bevor wir ihm das Fell über
die Ohren ziehen. Deshalb die Frage an euch, liebe Leser, ist es euch in Verbindung mit der Firma
Schlaufuchs ähnlich ergangen? Dann mailt
uns!

(Visited 1 times, 1 visits today)

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.