AMD-K7 im Socket370?

Bei der EETimes findet man einen guten Artikel über die aktuelle Situation von AMD in Anbetracht des

Anzeige
bevorstehenden Erscheinens des K7.
Neben den bekannten Infos über Termin, Taktfrequenzen, Motherboards etc. des K7, die Ihr alle in den letzten Tagen auch schon bei uns lesen konntet, wird in dem Artikel darüber spekuliert, ob es nicht besser sei, neben dem Slot-A auch noch einen billiger zu produzierenden Mainstream-Sockel zu unterstützen. Hier bietet sich momentan der gerade etablierte Socket370 natürlich an, aber dazu muß man sich erst mit
intel lizenzrechtlich einig werden.
Außerdem sind alle gespannt, wie sich der K7 als High-End-Prozessor auf dem Server-Markt schlagen kann, da AMD bisher in diesem Segment noch keine Erfahrung und noch keine Präsenz hat.
Übrigens, nach der Bekanntgabe, daß intel die Einführung der in 0,18µ produzierten Coppermine-CPUs in Richtung Winter verschieben muß (s.u.), sind ihre Aktienwerte um $3,06 auf $54,94 gesunken (-5%).

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.