S3 hilft Nintendo

S3 will Nintendo bei der Entwicklung deren neuer Spielekonsole mit dem Codenamen

Anzeige

„Dolphin“ unterstützen. S3 wird die

S3TC Texturkompression beisteuern, die dann in der Konsole per Chip integriert werden

soll. Damit läßt sich eine deutlich verbesserte Grafik bei gleichbleibender Datenmenge

realisieren.
Ich denke, dieses an und für sich geniale Verfahren hat im Konsolenbereich

wesentlich bessere Marktchancen als auf dem PC Markt, denn hier war S3 mit ihren

Savage4 bisher eher erfolglos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.