NV1x News aus Korea

Auf der koreanischen Seite K-Bench

Anzeige
wurde heute über einige Insiderinfos von NVidia
berichtet. Aus gut unterrichteten Quellen wurde den Jungs einiges über die kommenden Grafikchips
NV11 und NV15 gesteckt.
So wird zum Beispiel der NV11 ca. 1,5 mal schneller als der jetzige GeForce sein. Auch ihn werden wir mit
SDR SDRAM und DDR SDRAM sehen. Die SDR Version wird wieder einen Speichertakt von 166 MHz haben.
Ebenfalls wird der NV11 einen zusätzlichen DAC haben, mit dem ein Dual Head Feature, wie
schon von der G400 her bekannt, möglich ist. Nichtsdestotrotz wird der NV11 nur die low-cost Version des
NV15 sein.
Der NV15 und der NV15GL werden beide 4 mal schneller als der GeForce sein. Zu näheren Klärung:
der NV15GL wird die absolute high-end Ausführung des NV15 sein, mit AGP Pro Slot und 128 MB Speicher.
An der Seite des neuen Grafikboliden finden sich nur DDR SDRAMs mit 400 MHz und er wird HDTV
unterstützen. Das wichtigste Feature des NV15 ist aber die SCA (Scalable Cooperative Architecture).
Hier kann ein AGP und ein Virtual AGP(PCI) Bus gesetzt werden! Man spekuliert hierbei auf ca. 90fps in 2048 x 1536
und 32bit Farbtiefe.
Naja, sehen wir es mal wieder relativ. Momentan klingt das noch alles sehr fantastisch, doch noch genaues weiß
man nicht und wenn die Chips erst mal raus kommen, sieht sicher wieder alles ganz anders aus. Ich will hier kein
Schwarzmaler sein, aber die Vergangenheit hat das immer wieder gezeigt. Bisher handelt es sich ja auch nur um
inoffizielle Verlautbarungen. Schaun wir doch mal, was uns NVidia dieses Jahr noch kredenzen wird.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.