X-Box mit Athlon 600

Microsoft´s geplante Spielekonsole, die X-Box macht wieder einmal Schlagzeilen. So sind beim Heise Newsticker jetzt neue Einzelheiten zur Ausstattung des Konkurrenten der Playstation II zu lesen. Demnach wird die X-Box über einem Athlon 600, 64MB RAM (obwohl einige Quellen von 128MB sprechen), einer 4 bis 8 Gigabyte großen Festlatte und dem GeForce Grafikchip von NVidia ausgestattet sein. Also doch sehr beachtlich, weit mehr als ein gewöhnlicher Heim-PC unter der Haube hat.

Anzeige
Doch nicht nur bei der Hardware-Ausstatung klotzt Bill Gates mächtig ran.
Microsoft plant möglicherweise die X-Box auch als Set-Top Box zu verkaufen. Diese würde dann mit dem hauseigenen WebTV ausgeliefert werden.

Auf der morgigen Game Developers Conference in San Jose, Calif. will Microsoft (oder besser der Chef persönlich) seine X-Box offiziell vorstellen.
Solange müssen wir uns also noch auf weitere Details gedulden.
Wer sich allerdings jetzt schon eine X-Box kaufen möchte, der darf noch bis Weihnachten nächsten Jahres warten, denn dann kann man die X-Box erst kaufen. Obwohl die Komponenten dann sicher schon veraltet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.