MicroATX von Asus

Auch im Micro-Breich kann sich der Athlon behaupten. ASUS bringt

Anzeige
das K7V-RM, bestückt mit VIAs KX133 Chipsatz, im microATX Format
auf den Markt. Frei nach dem Motto: quadratisch, praktisch, gut
kann das kleine Board quasi genauso viel wie der große Bruder
namens K7V. Angefangen vom sehr variablen FSB (90-115MHz), über
drei DIMM-Slots bis hin zu 3 PCI-, 1 AGP- und 1 AMR-Slot kann man
bei der Ausstattung nicht meckern. Auch AC’97 ist schon implementiert.
Dadurch, das im Augenblick der Athlon quasi zu Schleuderpreisen
auf den Markt gebracht wird, kann man mit Hilfe dieses Boards sich
ein wirklich kostengünstiges Athlon-System zusammen zimmern. Leider
jedoch kann man von „Erweiterungsmöglichkeiten“ im Zusammenhang mit
dem K7V-RM wohl kaum sprechen, der Grund dafür dürfte ja ganz klar
auf der hand liegen: microATX, Preis liegt bei ca. 200,- DM.
Von den Benchmarks her macht es eigentlich keinen Unterschied.
Das Mainboard von ASUS liegt in etwa im gleichen Bereich wie
die Boards von Epox und von Gigabyte. Man kann also mit gutem
Gewissen sagen, das der Name ASUS auch hier wieder mal für exzellente
Qualität bürgt. Wann jedoch das K7V-RM erhältlich sein wird, steht zur Zeit noch
nicht fest. Für detailliertere Angaben sollte man bei AnandTech
vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.