PowerVR3 in diesem Monat?

Nach Angaben der EE Times wird ST Microelectronics im April einen neuen Grafikchip auf den Desktop-PC Markt werfen. Ein weiterer Chip für Set-Top Boxes soll im Sommer folgen. Ein Name für diese Chip-Familie steht offenbar noch nicht fest.

Anzeige
So weit, so uninteressant. Einiges in diesem Artikel deutet aber darauf
hin, dass es sich bei diesem Chip um den PowerVR3, Codename KYRO,
handelt, den Nachfolger des PowerVR2, der in der Dreamcast Spielkonsole
und auf der Neon250 Grafikkarte eingesetzt wird. So soll der neue Chip eine Technik von
VideoLogic verwenden,
um Zugriffe auf den Grafikspeicher zu minimieren. Beim PowerVR heißt
das Tile Based Rendering. Außerdem ist STMicro schon seit
längerem ein Partner von VideoLogic bzw. Imagination Technologies.
Der neue Chip, ob es sich nun um den PowerVR3 handelt oder nicht, hat
als Prototyp angeblich eine recht gute Performance gezeigt und soll
schneller als ein GeForce 256 sein. Tim Chambers, Vice President
von STMicro, versprach, dass der Chip trotz höherer Performance
etwas billiger sein wird als die Konkurrenz von
nVidia.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.