Variables 3DBoard von Daewoo

Die Koreaner stehen ihren Kollegen aus Taiwan wirklich in nichts nach.

Anzeige
Jetzt hat sich auch der koreanische Hersteller Daewoo, der von
der Nähmaschine bis hin zum Tankschiff sowieso alles herstellt,
dazu entschieden, eine 3D Grafikkarte auf den Markt zu bringen.
Was heißt Grafikkarte? Das Ding verspricht wunderbares, nämlich
einfach nur ein Basisgrafikboard mit einem Sockel zu bieten, auf den
dann ein beliebiger Grafikchip aufgesetzt werden kann. Möglich
soll dies anscheinend momentan mit den Chips von 3dfx, NVidia und
ATi sein. Funktional sein soll das Board mit den Reference Drivern
der einzelnen Firmen. Doch Daewoo möchte auch einen Basistreiber
liefern plus eine Dokumentation, wie man für die einzelnen Chips
Treiber schreibt oder auch nur anpasst. Das klingt alles sehr
unglaublich, aber schauen wir mal, was die Zukunft uns noch so alles
bringt. Das Jahr ist noch lang, schließlich haben wir erst Frühling. Hier auf jeden Fall noch ein Bild mit dem internen Codename,
welches zu uns durch gedrungen ist.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.