Pentium 4 Preise

Angeblich soll Pentium 4 Bus nicht lizensiert werden

The Register hat mal wieder etwas als erster

Anzeige
aufgeschnappt… dieses Mal sind es die angeblichen Preise für den im Herbst erwarteten Pentium 4 Prozessor von intel. Demnach soll der Pentium 4 1,3 GHz bei seinem Debüt im September $795 (ca. 1630 DM) kosten. Für das größere Modell mit 1,4 GHz soll $100 mehr verlangt werden. Zum Vergleich: das Vorgängermodell Pentium III 1000 MHz kostet momentan $990. (Alle Preise verstehen sich bei Abnahme von 1000 Stück.)
Wie üblich sollen aber bereits zwei Monate später im
November die Preise deutlich gesenkt werden. Dann soll der
P4-1300 nur noch $625 (-21%) und der P4-1400 noch $795 (-11%)
kosten. Dies ist selbstverständlich noch alles
unbestätigt.
Außerdem behauptet The Register, dass intel dieses Mal
nicht vor hat, den Pentium 4 Bus an andere Firmen zu
lizensieren. Das würde bedeuten, dass dieser Prozessor nur
mit intel-eigenen Chipsätzen laufen wird, was dem
Wettbewerb natürlich ganz und gar nicht zuträglich
wäre. Da darf man mit hohen Willamette-PC-Preisen
rechnen.
Erst gestern hatte The Register übrigens
berichtet, dass die Fab18 in Israel kurzfristig auf die
Produktion von Pentium 4 Prozessoren mit 1,7 GHz umgestellt
wird. Innerhalb von sechs Wochen sollen 5000 Wafer (mit einer
Kapazität von bis zu 200 CPUs) gefertigt werden.

Quelle: The Register

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.