Voodoo5 fehlt 3DNow!

AMDs Multimedia-Befehlserweiterung aber aktivierbar

Per Zufall hat unser Kollege Johan de Gelas von

Anzeige
Ace’s Hardware herausgefunden, 1) dass die
aktuellen Treiber der 3dfx Voodoo5 5500 nicht oder zumindest nicht besonders
gut auf AMDs Multimedia-Befehlserweiterung 3DNow! optimiert sind und 2) wie man diese doch aktivieren kann.
Nach einer Neu-Installation der Voodoo5-Treiber stand die Grafikkarte auf einmal statt mit „Voodoo5 5500“ als „Voodoo
Series“ im Geräte-Manager. Mit einem Athlon/Thunderbird 800 waren so zum Teil erhebliche Leistungsgewinne zu
verzeichnen: in Q3A bis zu 15% und mit TestDrive sogar bis zu 32%! Hier hat 3dfx also noch enormes
Optimierungspotenzial in ihren Treibern!
Übrigens macht es auf einem Pentium III keinen Performance-Unterschied, ob der Treiber die Karte nun
als „Voodoo5 5500“ oder „Voodoo Series“ im System anmeldet. Update:
Ace’s Hardware hat eine Erklärung von 3dfx dazu bekommen. Angeblich handelt es sich um ein Installationsproblem, dass sich in unterschiedlich hoher Performance äußert, aber unabhängig sein soll von der 3DNow!-Unterstützung. In Johans Fall soll demnach die erste Installation nicht richtig durchgeführt worden sein. Mit den neuesten Treibern von letztem Freitag (Version 1.01.00) sollte aber alles korrekt laufen.

Quelle: Ace's Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.