NV20 mit 50 Millionen Transistoren?

nVidias neuer Grafikchip NV20 wird den meisten wohl ein Begriff sein, heute hab ich etwas interessantes darüber beim

Anzeige
Tech Report gelesen. Wie vermutet wird,
könnte der Chip aus 50 Millionen (!!) Transistoren bestehen.
Zum Vergleich: eine normale GeForce kommt gerade mal knapp auf die Hälfte, nämlich 23 Millionen. CPUs schneiden bei einem Vergleich (natürlich nur die Anzahl der Transistoren betrachtet) ebenfalls eher mies ab: intels PIII hat ca. 28 Mio. und ein Thunderbird bringt es auch gerade mal nur auf 37 Millionen.
Wenn das wirklich stimmen sollte, stellt sich natürlich die Frage: „Für was braucht nVidia so viele Transistoren?“. Beim Tech Report hat man folgende, mögliche Erklärungen geäußert:
Evtl. besitzt der NV20 einen integrierten Speicher oder es ist ein Sound-Prozessor integriert. Vielleicht ist es aber auch nur eine enorme 3D Performance, welche sehr komplexe Strukturen erfordert. In eine ganz andere Richtung geht eine weitere Vermutung: Es ist gar nicht der NV20, sondern ein Northbridge-Chip mit integrierter Grafik und evtl. Sound.
Ich bin auf jeden Fall einmal sehr gespannt, ob diese Zahl stimmt und was sich dahinter verbirgt.

Quelle: The Tech Report

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.