i815 – Besser als BX?

Der Solano-Chipsatz im Test

In Sachen Chipsatz musste Intel bisweilen eine ganze

Anzeige
Menge einstecken, ist doch seit dem Erscheinen des 440BX
kein ernstzunehmender Chipsatz mehr vom Prozessorgiganten
gefertigt worden. Die Rambus-Varianten i820 und i840 konnten
ebensowenig überzeugen wie der SDRAM-Chipsatz i810. Erst mit
dem Solano (i815) kann Intel wieder an die Erfolgsgeschichte
des schon methusalem-artigen BX-Chipsatzes anknüpfen. Hierbei
liegt wohl der eigentliche Grund für den Erfolg in der Unterstützung
des PC133-Speichers. Und auch sonst wartet der i815 mit einer
Vielzahl von Erweiterungen gegenüber der BX-Variante auf.
So sind zum Beispiel AGP 4x, ATA/100 und integrierter AC97
heute schon fast als Standard zu sehen. Hinzu kommt noch
der integrierte Grafikchip, welcher ein Solano-Board auch
gänzlich ohne Grafikkarte auskommen läßt.

Nun, eigentlich alles gute Gründe, ein i815-Mainboard einem
BX-Cipsatz vorzuziehen. Und doch gibt es auch hier ein
paar Haken und Ösen. Die integrierte Grafiklösung mag ja
für Office-Anwendungen ausreichend sein, dem leidenschaftlichen
Spieler hingegen ist die 3D-Bremse eher ein Dorn im Auge.
Ein weiteres Manko ist die Tatsache, das eben alle Solano-Boards
mit Sockel 370 ausgestattet. Pentium III-Besitzer mit Slot-1
Technik schauen da in die Röhre. Somit wird mit dem neuen
Chipsatz von Intel die Slot-1 Prozessoren zu Grabe getragen.
Und noch einen Tiefschlag versetzt Intel den treuen Kunden.
Die Boards sind sehr teuer. Kostet doch so ein Brett mit
Solano bestückt noch mindestens 350,- Märker, bekommt man
bei der Konkurrenz (VIA) schon Boards für weit weniger Geld mit
ähnlichen Eigenschaften.

Und wie siehts mit der Performance aus? Man hört ja immer
wieder, dass die BX-Boards an Geschwindigkeit kaum zu übertreffen
sind. Fakt ist, auch die Solano-Variante beisst da kräftig
auf Granit. Wie die einzelnen Boards jedoch tatsächlich
abschneiden, kann man sich hier anschauen.

Quelle: Tom's Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.