GeForce3 + Pentium 4 = Probleme?

Gerüchte über Instabilitäten werden aber von NVIDIA zurückgewiesen

Vor kurzem tauchten u.a. bei Reactor Critical Gerüchte auf, dass Grafikkarten mit dem neuen NVIDIA GeForce3 Chip in Pentium 4 Systemen zu Instabilitäten und Abstürzen führen würden. Dies könnten angebliche Augenzeugen bestätigen.

Anzeige
PCRave hat NVIDIA diesbezüglich um eine Stellungnahme gebeten und die Antwort lautete kurz und knapp: „Da steckt kein Körnchen Wahrheit drin. Das Gerücht ist nicht korrekt.“

Vielleicht haben die oben genannten Probleme ihren Ursprung ja in den noch nicht gänzlich ausgereiften Treibern von NVIDIA. Dies sollte aber bis zum Verkaufsstart behoben sein.
Apropos: Angeblich werden die ersten GeForce3-Grafikkarten in Japan schon verkauft. Das berichtet zumindest x-bit labs. Es soll sich dabei um die Elsa Gladiac 920 handeln. Das Modell ohne TV-Ausgang kostet dort umgerechnet 1100 DM und mit TV-Out 1155 DM.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.