Abit präsentiert GeForce3-Karte

Abit stellt als letzter Hersteller GeForce3 Grafikkarte vor

Als weltweit letzter Hersteller kündigt Abit heute die Auslieferung ihrer GeForce3 Grafikkarte an. Erst hiess es, dass solche Grafikkarten zu teuer und der Käuferkreis zu klein sei. Einige Monate später berichtete dann ein amerikanisches Onlinemagazin, dass solch eine Karte doch geplant sei. Natürlich kam vom Abit Pressesprecher prompt das Dementi, nur um kurz darauf bei TweakPC offiziell bekanntgeben zu dürfen, dass Abit eine GeForce3 Karte verkaufen wird.

Anzeige

Nun endlich ist es soweit, die Siluro GF3 VioGeforce3 kommt in den Handel. Und das zu einer Zeit, in der die gesamte Konkurrenz schon mit GeForce3 Titanium Karten auf den Käufer losgeht. Abits Karte kann sich nicht einmal rühmen besonders günstig zu sein. Empfohlen wird ein Verkaufspreis von knapp 900DM, die günstigste Karte gibt es derzeit für 700DM.
Abit versucht die Karte mit besonderen Ausstattungsmerkmalen von der Konkurrenz abzuheben. Dazu gehört die Vollversion der Videobearbeitungssoftware Ulead Video Studio 4.0 SE, eine DVI-Schnittstelle sowie TV-In und Out. Die beiden letzten Schnittstellen realisiert Abit mit einer einzigen Buchse, an die eine Kabelpeitsche mit zwei Steckern angeschlossen wird. Die Karte soll ab sofort erhältlich sein.

ABIT Siluro GF3 VioGeforce3
ABIT Siluro GF3 VioGeforce3 Verpackung

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.