Club-3D Radeon 8500LE im Test

Grafikkarte 'Powered by ATI' hat nur wenig Schwächen

Erst im Mai letzten Jahres änderte ATI Technologies seine Strategie bezüglich der eigenen Grafikchips, d.h. seit dem können auch andere Hersteller ATI-Chips auf eigenen Grafikkarten einsetzen. Besonders erfolgreich waren die Kanadier mit dem Radeon 8500LE, der von vielen Herstellern in unterschiedlichen Formen auf den Markt gebracht wird. Eines dieser Produkte ist die Club-3D Radeon 8500LE, die wir uns in der letzten Zeit genauer angesehen haben.

Anzeige
Wie üblich trägt diese Grafikkarte das Prädikat “Powered by ATI“ und nicht “Built by ATI“, das den Retail-Versionen von ATI selbst vorbehalten ist. Welche Unterschiede zwischen der Club-3D-Karte und den ATI-Produkten bestehen und wie gut die Club-3D Radeon 8500LE in unserem Test abgeschnitten hat, erfahrt ihr im aktuellen Review.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.