Elsa ist am Ende

Unternehmen wird zerschlagen - 260 Arbeitsplätze gehen verloren

Nach dem Insolvenzantrag der Elsa AG Ende Februar war damit zu rechnen, heute wurde es auf einer Betriebsversammlung der Firma offiziell verkündet: Das Unternehmen Elsa AG wird zerschlagen und der Geschäftsbetrieb zum 1.Mai eingestellt. Damit gehen in Aachen etwa 260 Arbeitsplätze verloren.

Anzeige
Zwei Teile von Elsa werden voraussichtlich abgespalten und in anderer Form weitergeführt: der Bereich “Consumer Communications“ (Modems, Home Networking etc.) und der Bereich “Netzwerke“ (Airlancer, Lancom etc.). Was mit der Geschäftseinheit “Grafikkarten“ passiert, ist derzeit noch nicht bekannt. Die US-Firma PNY ist an einer Übernahme dieses Teils von Elsa interessiert, aber ob es hier zu einem Abschluss kommt, ist noch offen.
Schuldzuweisungen gab es dann auch noch: Der Insolvenzverwalter beklagte, dass die Firma nicht mehr zu retten gewesen sei, weil er erst spät berufen wurde. Der Vorstand von Elsa gab dagegen diesen Vorwurf mit dem Kommentar zurück, dass ein Insolvenzverwalter mit mehr Erfahrung mehr hätte erreichen können.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Heise Newsticker

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.