Aus ELSA wird Devolo

25 ehemalige ELSA-Mitarbeiter gründen neues Unternehmen

Mit trauriger Miene mussten viele vor kurzem hinnehmen, dass die einstmals erfolgreiche deutsche Firma ELSA von der Bildfläche verschwand. Um so schöner ist es nun zu hören, dass sich 25 ehemalige ELSA Mitarbeiter unter der Führung von Heiko Harbers (zuvor Vice President Consumer Products bei ELSA) zur Devolo AG zusammengeschlossen haben. Die neue Firma wird sich um Datenkommunikationslösungen für private und gewerbliche User kümmern. Dazu zählen Produkte für den Internetzugang über DSL- oder Analogverbindung sowie Lösungen zur Heimvernetzung – kabelgebunden oder auch drahtlos per Wireless LAN. Die bekannten ELSA-Marken „MicroLink“ und „Vianect“ werden von der Devolo AG übernommen und somit fortgeführt. Ob wir hier eine Art Auferstehung des Phönix aus der Asche erleben werden? Man weiß es nicht. Doch mehr dazu in der zugehörigen Pressemitteilung!

Anzeige

Quelle: E-Mail

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.