Intel mit deutlich weniger Gewinn

Umsatz sinkt leicht - Reduzierung um 4000 Mitarbeiter geplant

Auch der weltgrößte Prozessorhersteller leidet unter der aktuellen wirtschaftlichen Flaute bzw. den niedrigen Verkaufszahlen in allen Bereichen. Intel hat gestern in der Bekanntgabe seines letzten Quartalsergebnisses nur einen leicht niedrigeren Umsatz, aber deutlich weniger Gewinn vermelden müssen. Der Umsatz des Konzerns sank im Vergleich zum ersten Quartal diesen Jahres um 7% auf 6,32 Millarden US-Dollar, blieb gegenüber dem zweiten Quartal 2001 aber fast gleich.

Anzeige
Während der Gewinn im ersten Quartal noch $936 Millionen betragen hatte, liegt er jetzt nur noch bei $446 Mio. – ein Rückgang von 52%. Im Vergleich zum Vorjahr sieht das Ergebnis allerdings besser aus, denn im zweiten Quartal 2001 betrug der Gewinn lediglich $196 Mio.

Die Gründe für den Rückgang des Gewinns sind neben den sinkendem Absatz von Prozessoren und Mainboard-Chipsätzen wohl in Intels Investitionen in die Weiterentwicklung der Halbleitertechnologien (300mm Wafer, 130nm und 90nm Fertigung etc.), aber auch bei der Xbox zu suchen. Durch den niedrigen Preis für die CPU der Spielkonsole von Microsoft sank nämlich der durchschnittliche Verkaufspreis aller Prozessoren von Intel.
Für das dritte Quartal 2002 erwartet Intel einen leicht höheren Umsatz zwischen 6,3 und 6,9 Milliarden Dollar. “Obwohl die Erholung der Wirtschaft mehr Zeit in Anspruch zu nehmen scheint als erwartet, hoffen wir auf einen bescheiden Nachfrageschub in der zweiten Jahreshälfte“, meinte Craig R. Barrett, President und Chief Executive Officer, dazu.
Die Folge dieser nicht gerade überschwenglichen Aussichten: Intel will die Mitarbeiterzahl in der zweiten Jahreshälfte durch natürliche Fluktuation und “gezielte Desinvestionen in bestimmten Unternehmensbereichen“ (Verkauf von Firmenteilen) um 4000 reduzieren. Im Laufe des letzten Jahres wurde die Zahl der Arbeitnehmer bereits um 6000 gesenkt.
Weitere und detailliertere Informationen entnehmt bitte der Pressemitteilung.

Quartal Umsatz Gewinn
1.2000 Intel $7993 Mio $2696 Mio
AMD $1092 Mio $189 Mio
2.2000 Intel $8300 Mio $3137 Mio
AMD $1170 Mio $207 Mio
3.2000 Intel $8731 Mio $2509 Mio
AMD $1207 Mio $219 Mio
4.2000 Intel $8702 Mio $2193 Mio
AMD $1175 Mio $178 Mio
1.2001 Intel $6677 Mio $485 Mio
AMD $1188 Mio $125 Mio
2.2001 Intel $6334 Mio $196 Mio
AMD $985 Mio $17,4 Mio
3.2001 Intel $6545 Mio $106 Mio
AMD $766 Mio – $187 Mio
4.2001 Intel $6983 Mio $504 Mio
AMD $952 Mio – $16 Mio
1.2002 Intel $6781 Mio $936 Mio
AMD $902 Mio – $9 Mio
2.2002 Intel $6319 Mio $446 Mio
AMD

AMD gibt heute nacht sein Ergebnis des zweiten Quartals bekannt. Aufgrund der letzten Warnungen geht man von einem deutlich niedrigeren Umsatz und weiteren Verlusten aus.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.