Radeon 9700 Grafikkarten

Neues Flaggschiff von ATI eventuell teurer und später als erwartet?

Nach der Ankündigung der Radeon 9700 Mitte Juli ist die Erwartungshaltung an die neue High-End Grafikkarte von ATI Technologies groß, zumal nVidia wohl in der nächsten Zeit nichts gleichwertiges dagegen halten kann, da der NV30 erst gegen Ende des Jahres erwartet wird. Mittlerweile sind nun Informationen und Bilder zu den neuen Karten der ATI-Partner aufgetaucht.

Anzeige
So wird Hercules seine 3D Prophet 9700 wie gewohnt mit einem Kühler von Titan ausstatten und außerdem Speicherkühler verwenden. Die Taktfrequenzen stehen allerdings immer noch nicht fest, dürften aber zwischen 300 und 325 MHz betragen.

Der Preis dieser Grafikkarte liegt übrigens deutlich höher als die ursprünglich von ATI in der Pressemitteilung zur Radeon 9700 angekündigten 399 Euro. Hercules verlangt für seine 3D Prophet 9700 voraussichtlich zwischen 500 und 550 Euro.
Allerdings sind auch die empfohlenen Verkaufspreise der Radeon 9000 Grafikkarten von Hercules um einiges höher als bei der Konkurrenz, wie ein kleiner Überblick zeigt. Auch die Excalibur Radeon 9000 Pro von HIS und ENMIC ist trotz besserer Ausstattung mit Video-In und TV-Out deutlich billiger als die Hercules-Karten.
Man darf also davon ausgehen, dass die Radeon 9700 Grafikkarten der anderen Hersteller etwas günstiger sind als das Modell von Hercules. Mit 450 Euro wird der Kaufinteressent aber wohl rechnen müssen, wenn er einer der ersten Radeon 9700 Besitzer sein möchte.

Übrigens könnte es nach neuesten Berichten noch bis Oktober dauern, bis die ersten Radeon 9700 Grafikkarten im Handel erhältlich sind. ATI selbst ging bisher immer von einer Auslieferung im September aus. Man wird abwarten müssen, wie lange es dauert, bis die ATI-Partner ihre Produkte marktfähig bekommen.

Ein weiterer ATI-Partner, der gerade auf dem deutschen Markt Fuß fasst, ist Sapphire aus Hongkong. Deren Radeon 9700 Grafikkarte (siehe Bilder unten) gleicht weitgehend dem Mitte Juli von ATI gezeigten Referenzmodell. Mancherorten wird angenommen, dass die ersten Samples dieser Karte Speicherchips mit 2ns Zugriffszeit besitzen, also für einen Speichertakt von satten 500 MHz (1000MHz DDR) ausgelegt sind! Dies ist allerdings nicht ganz korrekt, wie wir mittlerweile herausgefunden haben. Bei diesen RAM-Bausteinen mit der Kennung -GC2A handelt es laut Hersteller Samsung um Chips mit einer Zugriffszeit von 2.86ns und für einen RAM-Takt von 350 MHz (700MHz DDR).

Hercules 3D Prophet 9700 Karte
Hercules 3D Prophet 9700 Box
Sapphire Radeon 9700 Karte
Sapphire Radeon 9700 Speicherchips
Sapphire Radeon 9700 Stromanschluss

Quelle: PC Games Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.