Mini-PC von Shuttle und nVidia

Neuer XPC SN41G2: nForce2 Mainboard, integrierte Grafik, AGP-Slot

Shuttle hat nun den von vielen sehnlichst erwarteten XPC mit nVidia nForce2 Mainboard vorgestellt. Der erste Mini-PC dieser Art für den Einsatz von AMD-Prozessoren, der XPC SK41G, ist noch mit einer VIA KM266 Platine ausgestattet und genügte nur bedingt höheren Ansprüchen. Dies ändert sich mit dem XPC SN41G2, denn dieser kann nun auch ganz neue Athlon XP CPUs mit 166MHz Front Side Bus aufnehmen. Das Mainboard mit dem nForce2 MCP-T bietet außerdem Unterstützung für Dual-Channel DDR400 SDRAM, einen PCI- und einen AGP-Slot (AGP 8x), integrierte GeForce4 MX Grafik mit Dual-VGA-Ausgang und TV-Out, Dolby Digital 5.1 Audio Wiedergabe, sechs USB 2.0 Ports, drei FireWire-Ports sowie die bekannte “Integrated Cooling Engine“, eine Heatpipe-Kühlung mit temperaturgeregeltem Lüfter. Leider konnte man wohl auf einen aktiven Lüfter für die Northbridge des Chipsatzes nicht verzichten, so dass das System laut ersten Tests z.B. bei AnandTech leider nicht ganz so leise ist wie gewünscht. Trotzdem ist so ein Mini-PC natürlich immer noch deutlich leiser als herkömmliche PCs.

Anzeige
Der Shuttle XPC SN41G2 inklusive Mainboard, Cooling-System und Netzteil dürfte bei der Einführung rund 420 Euro kosten. Weitere Informationen und Bilder entnehmt bitte der Pressemitteilung.

Shuttle XPC SN41G2

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.