VIA stellt KM400 vor

Chipsatz mit integrierter Grafik für DDR400 und AMD-Prozessoren

VIA Technologies hat diese Woche einen weiteren Chipsatz für die AMD-Plattform eingeführt. Der “UniChrome KM400“ ist mit integrierter Grafik ausgestattet und unterstützt wie der im März vorgestellte KT400A Chipsatz DDR400 SDRAM (200MHz Speicherbus) und FSB333 (166MHz CPU-Bus). FSB400, der voraussichtlich Mitte des Jahres mit zwei neuen Athlon XP Modellen eingeführt werden soll, bietet der KM400 noch nicht.

Anzeige
Seine erweiterte Bezeichnung verdankt der KM400 der S3 Graphics UniChrome 2D/3D Engine mit MPEG-2 Beschleunigung und DuoView. Mit diesem Chipsatz sollen vor allem PC-Hersteller und Systemintegratoren angesprochen werden, die bei der Zusammenstellung ihrer Produkte auf eine Grafikkarte verzichten wollen. Nichtsdestotrotz unterstützt der KM400 auch AGP 8x. Mainboards mit AGP-Slot für die Nachrüstung einer Grafikkarte sind also durchaus möglich.
Die VIA KM400 Northbridge (VT8378) kann mit der derzeit aktuellen VT8235CE Southbridge oder auch mit der Pin-kompatiblen VT8237 kombiniert werden, die in Kürze erhältlich sein soll. Die neue Southbridge bietet u.a. acht statt sechs USB 2.0 Ports und zwei Serial-ATA Kanäle, so dass ein Extra-Controller (z.B. von Promise) unnötig wird.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.