Modder müssen draussen bleiben

Microsoft sperrt modifizierte Xbox-Konsolen

Seit kurzer Zeit häufen sich Beschwerden von Usern mit moddifizierten ‚Xbox‘-Konsolen, da diese seit der Einführung des neuen ‚Xbox Live Now‘-Dashboards nun auch trotz deaktivierter Mod-Chips ausgeschlossen werden. Zudem meldet sich die Konsole nach dem Booten ohne Erlaubnis automatisch bei ‚Xbox Live‘ an, wodurch natürlich bei nicht-Flatrate Nutzern auch entsprechende Verbindungskosten anfallen. Boris Schneider, ‚Xbox‘-Marketingmanager, kommentiert dies mit dem Hinweis das ‚Xbox Live‘ für Flatrate Kunden ausgelegt sei und das automatische Update nötig ist, um auch in Zukunft Online spielen zu können. Bleibt abzuwarten wie ‚Xbox‘-Besitzer und insbesondere die Modder auf das neue System reagieren.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.