Mini-PC Barebones von AOpen

Zwei ''AOpen XC Cube'' für AMD Athlon XP und Intel Pentium 4 Systeme

Es ist mal wieder ein Hersteller auf den Mini-Barebone-Zug aufgesprungen, der am Erfolg der schicken Mini-PC Systeme von Marktführer Shuttle teilhaben möchte. AOpen hat jetzt zwei dieser kleinen Aluminium-Gehäuse mit integriertem Mainboard und Netzteil angekündigt, die unter dem Namen “XC Cube“ auf den Markt kommen sollen. Beide Modelle besitzen das gleiche Gehäuse mit Abmessungen von 300x200x185mm und sind in fünf Farben erhältlich: Pearl White, Volcano Gray, Jazz Black, Danube Blue und Cherry Rot. Die enthaltene Platine bietet sowohl Onboard-Grafik als auch jeweils einen PCI- und einen AGP-Steckplatz, um gegebenenfalls eine aktuelle Grafikkarte nachrüsten zu können.

Anzeige

Der “EZ65“ ist aufgrund des Intel 865G Chipsatzes für Sockel-478 Prozessoren (Pentium 4, Celeron) mit bis zu 800MHz Front Side Bus und Dual-Channel DDR400 SDRAM geeignet. Außerdem bietet das integrierte Mainboard zwei ATA-100 Controller, zwei Serial-ATA Anschlüsse, 10/100/1000 Mbit Netzwerk, vier USB 2.0 und drei FireWire-Ports.
Der “AOpen EZ18“ mit nForce2 Chipsatz für Sockel-A Prozessoren von AMD kann zwar ebenfalls mit Dual-Channel DDR SDRAM ausgestattet werden, beherrscht aber nur einen FSB und einen Speichertakt von bis zu 333 MHz. Außerdem muss man auf Serial-ATA Anschlüsse und 1000Mbit LAN verzichten. 10/100 Mbit LAN, USB- und FireWire-Ports fehlen aber natürlich nicht.
Die beiden Mini-PC Barebones von AOpen kosten um die 300 Euro.

AOpen XC Cubes
AOpen XC Cube in Schwarz

Quelle: AOpen

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.