Neue CPU-Familie von AMD

Sempron und Mobile Sempron für günstige Notebooks und billige PCs

AMD hat heute überraschend eine neue Serie von Prozessoren mit einem neuen Namen angekündigt. “AMD Sempron“ für Desktop-PCs und “Mobile AMD Sempron“ für Notebooks sollen kostenbewusste Anwender ansprechen. Nach AMDs Vorstellungen sollen diese CPUs in Notebooks für weniger als 1000 US-Dollar und in Desktop-Systemen unter $550 eingesetzt werden.

Anzeige
Detaillierte Informationen über den Sempron hat AMD bislang nicht verraten. Man gab lediglich an, dass die Prozessoren in der zweiten Hälfte diesen Jahres ausgeliefert werden sollen.

Zieht man die AMD Roadmap zu Rate, könnte es sich bei dem Sempron um “Paris“ und beim Mobile Sempron um “Dublin“ handeln. Günstige Prozessoren mit diesen Codenamen sind demnach nämlich für die zweite Jahreshälfte 2004 vorgesehen. Bei diesen handelt es sich um Derivate des in 130nm Prozesstechnologie gefertigten (Mobile) Athlon 64 für den Sockel-754, die aber wohl keine 64bit-Fähigkeit besitzen werden.

Unzweifelhat ist dagegen, dass es sich bei den Sempron Modellen um etwas abgespeckte Varianten der aktuellen CPUs handeln wird. Dies war in der Vergangenheit bei Low-End Prozessoren wie z.B. dem Duron oder auch dem Intel Celeron immer so. Die Unterschiede liegen zumeist beim internen Cache, bei der Taktfrequenz und manchmal auch beim Front Side Bus.

Der Name des Sempron ist wohl abgeleitet vom lateinischen “semper“, das soviel wie “immer“ bedeutet. Dies würde auch die Ausführungen von AMD erklären, die von einer “CPU für den Computer-Alltag“, also immer und für alles geeignet, sprechen. Warum man den eigentlich immer noch bekannten Markennamen “Duron“ nicht verwendet hat, bleibt schleierhaft.

Um Spekulationen über eine mögliche Einstellung anderer Produktlinien aufgrund des Sempron vorzubeugen, hat AMD gleichzeitig verkündet, dass Athlon 64, Athlon XP und Mobile Athlon XP-M weiterhin angeboten werden.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.