Itanium 2 Markteinführung verschoben

Intel verschiebt Termin um ein Vierteljahr

Intel hat seine taiwanesischen Kunden darüber informiert, dass der für diesen Herbst angekündigte Serverprozessor Madison 9M („Itanic 2“) rund ein Vierteljahr später verfügbar sein wird. Somit ist erst gegen Jahresende mit der neuen CPU zu rechnen. Diese wird dann auch nur mit 1,6 GHz und nicht mit wie bislang angenommen 1,7 GHz getaktet sein. Dabei ist aber auf jeden Fall der ganze 9 MByte grosse L3-Cache. Nach Intels Ankündigung mehren sich nun die Gerüchte, Intel würde auch den für nächsten Herbst angekündigten Dual-Core Itanium mit Codename „Montecito“, nicht wie angekündigt fertigstellen können. Insider vermuten als Ursache für die Verzögerungen eine zu einseitige Konzentration Intels auf Dual-Core Desktop Prozessoren der „Smithfield-Reihe“. Diese sollen nämlich schon ein Jahr früher als geplant fertiggestellt werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.