VIA Dual-Core vor AMD, Intel?

Taiwanesischer Hersteller plant frühere Einführung von CPUs mit 2 Kernen

In der zweiten Hälfte des nächsten Jahres sollen bekanntlich die Dual-Core Prozessoren von AMD und Intel eingeführt werden. Wer als Erster sein Produkt auf dem Markt hat, ist noch nicht bekannt. Nun aber schickt sich VIA Technologies an, den beiden führenden CPU-Herstellern in diesem Fall die Schau zu stehlen.

Anzeige
Wie ein VIA-Sprecher in Taiwan verkündete, plant man derzeit einen sogenannten “Twin-Core“ Prozessor, der bereits im Juni 2005 erhältlich sein soll. Damit wäre ViA mit einem solchen Produkt früher dran als Intel und AMD.

“Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir etwas zum Ende des zweiten Quartals nächsten Jahres haben werden“, meinte Richard Brown von VIA Technologies am Dienstag.
VIA geht mit dem Twin-Core Prozessor allerdings einen etwas anderen Weg als AMD und Intel mit ihren Dual-Core CPUs. Statt zwei Kerne auf einem Stück Silizium zu vereinen, will VIA zwei getrennte CPU-Kerne in einem Prozessor-Gehäuse unterbringen. Auch VIA plant eine Dual-Core CPU wie die anderen beiden Hersteller, aber dieser wird in absehbarer Zeit noch nicht verfügbar sein.
Für einen Twin-Core Prozessor sollen zwei in 90nm Technologie gefertigte CPUs mit dem Codenamen “Esther“ verwendet werden. Diese 32bit Prozessoren sollen mit Taktfrequenzen von bis zu 2 GHz laufen. Allerdings ist noch nicht entschieden, wie hoch die Twin-Core CPUs getaktet werden.
VIA zielt mit dem Twin-Core Prozessor auf den Server-Bereich. Man hat bereits demonstriert, dass zwei CPUs auf einem Mini-ITX Mainboard Platz finden. In einem Standard-1U-Servergehäuse sollen deshalb künftig zwei Mini-ITX Platinen mit vier Twin-Core Prozessoren untergebracht werden.
Preislich hat sich VIA bei seinen Twin-Core CPUs auch noch nicht festgelegt. “Die Preise werden erschwinglich sein, aber wir werden nicht in den absoluten Niedrigpreisbereich gehen“, meinte Richard Brown.

Quelle: InfoWorld

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.