Overclocking-Tool von Sapphire

Hersteller liefert demnächst Grafikkarten mit ''Trixx'' zum Übertakten aus

Der bekannte Anbieter von ATI Radeon Grafikkarten Sapphire hat ein neues Overclocking-Tool vorgestellt. Mit “Trixx“ kann der Anwender Grafikchip und -speicher manuell übertakten oder die maximal empfohlenen Taktraten automatisch ermitteln lassen. Das Programm bietet neben der Standard-Einstellung im Auslieferungszustand noch drei weitere Vorgaben an (Performance, Silent und Extreme), die sich bei den Taktraten und den Lüftergeschwindigkeit unterscheiden.

Anzeige

Weiterhin können unterschiedliche Profile für verschiedene Spiele angelegt werden. Ein Profil enthält u.a. die Taktraten und die Einstellungen für Full Scene Anti-Aliasing sowie anisotrope Filterung.
Der Anwender kann außerdem aus Trixx heraus online überprüfen, ob eine neue Version des Programms oder auch des Grafiktreibers verfügbar ist.
Außerdem lassen sich natürlich sämtliche von der Grafikkarte angebotenen Informationen wie Frequenzen, Drehzahl des Lüfters, Chip- und Umgebungstemperatur anzeigen.
Trixx soll ab Mai allen neuen Sapphire Grafikkarten beiliegen. Das Programm kann nach Angaben von Sapphire nur mit den eigenen Produkten und der ATI Radeon 9xxx und Xxxx Serien verwendet werden.
Allerdings funktioniert es auch mit Grafikkarten von ATI selbst, wie Hartware.net herausfand. Diese sind jedoch hierzulande nur selten im Handel zu finden und werden offiziell nur in Nordamerika angeboten.

Trixx: Übersicht
Trixx: Game Profiles
Trixx: Overclocking
Trixx: Software Updates

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.