Preissenkungen für CPUs

Sowohl Intel als auch AMD senken Preise für Desktop CPUs

Nachdem Intel neue Mobile Prozessoren eingeführt hat, werden die bisherigen Modelle im Preis gesenkt. Doch nicht nur diese, man holt gleich zum Rundumschlag aus und senkt auch die Desktop CPUs mit Ausnahme der Pentium 4 und Pentium D Modelle, welche aber später folgen sollen. So werden verschiedene Pentium M Prozessoren um 13-34%, Celeron M Prozessoren um 20% und Celeron D um 5-14% im Preis gesenkt. Eine detailierte Tabelle findet man bei den Kollegen von Heise.

Anzeige

Die Senkungen von Intel gehen einher mit den Preissenkungen von AMD, welche ebenfalls ihre Desktopprozessoren im Preis herabsetzen. Aber auch AMD senkt nicht alle Preise, so bleiben vorerst die Preise der FX Prozessoren unverändert. Eine deutliche Änderung lässt sich bei den Modellen 3500+ – 4000+ festellen. Hier purzeln die Preise um 12-22%. Die darunterliegenden Modelle ändern sich nicht im Preis. Die Athlon 64×2 Prozessoren werden um 8-12% gesenkt und Sempron Prozessoren um 2-14%. Sehr deutlich sind die Sockel A Modelle Sempron 2500+ und Sempron 2600+ gefallen. Sie führen das Feld mit 25% und 20% an. Wer auch hier wieder eine detaillierte Tabelle mit den exakten Zahlen sucht, der wird bei der DigiTimes fündig.
Alle Preissenkungen beziehen sich natürlich wie immer auf 1000er Stückzahlen!

Quelle: Eigene

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.