Tumulte bei iBook-Verkauf

iBooks für $50 verzeichneten ungeahnten Ansturm

Ein 4 Jahre altes iBook (12 Zoll, G3 500 MHz) für $50. Davon 1.000 Stück anbieten. Am Morgen gegen 7.00 Uhr hinter dem verschlossenen Tor stehen und sich fragen, ob man wirklich aufmachen soll angesichts von 12.000 Kunden, die teilweise bereits seit 6 Stunden anstehen. Oder vielleicht doch lieber erst das Fernsehen holen? In Richmond, Virginia wurden die Tore jedenfalls geöffnet, was zu großem Chaos und einigen Verletzten führte. Nach Augenzeugenberichten war die Situation augenblicklich außer Kontrolle.

Anzeige

Kinderwägen wurden umgekippt, ein alter Mann zu Boden getrampelt. Jemand versuchte sogar, mit dem Auto durch die schreiende und schubsende Menge zu fahren. Auch die Polizei konnte den Ansturm auf die Notebooks nicht in gelenkte Bahnen leiten.
Auf NBC12 Onilne findet sich ein Video der Menschenmassen.

Kommentar: 1.000 Notebooks zum Preis von je 10,- Euro anbieten, im ganzen Land Werbung machen und das ganze auf Video aufzeichnen. Die Einnahmen aus T-Shirt- und DVD-Verkäufen sollten die Kosten decken. 😉

Quelle: Slashdot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.