Linux Hardware News

NVClock 0.8, YanC42, Wine 20050830

Das YanC Tool zum Justieren diverser Einstellungen bei nVidia-Grafikkarten wurde komplett neu geschrieben und unterstützt jetzt auch Ati-Karten. Es handelt sich derzeit noch um eine frühe Version, die noch nicht auf Herz und Nieren getestet werden konnte. Der Autor warnt daher vor schweren Bugs. Das Programm bietet ein Frontend zum Editieren der X.Org- oder XFree-Konfigurationsdatei.

Anzeige

Das Tool zum manuellen Einstellen des Chiptakts bei nVidia-Grafikkarten „NVClock“ hat Version 0.8b erreicht, ist aber auch noch eine Betaversion. Das Changelog fällt bei über 2 Jahren Entwicklungszeit natürlich etwas größer aus:

  • GeforceFX/6/7 support (experimental overclocking: Coolbits + low-level)
  • Pipeline modding for NV4x cards
  • Smartdimmer support for 6200Go based laptops
  • Hardware monitoring for LM99/MAX6659/F75375S/W83L785R chipsets
  • Support for internal NV43/NV44/NV47 temperature sensor
  • Ability to enable disabled temperature sensors used on NV43/NV44/NV47 boards
  • Fanspeed adjustment for FX5900/6600GT/6800GT boards and F75375S/W83L785R sensors
  • OpenGL options using NV-CONTROL extension
  • Rewritten GTK2 interface
  • Bios parsing (GeforceFX/6/7)
  • X86-64 support
  • Windows support for debugging purposes

Da einige besonders kritische Bugs in Version 0.8 aufgetaucht sind, sollte man auf jeden Fall die Version 0.8b verwenden.

Die freie Implementierung der Windows-API Wine scheint langsam dem Alpha-Stadium zu entwachsen. Laut Homepage könnte die kürzlich erschienene Version 20050830 der letzte Snapshot vor dem Beginn der Beta-Phase sein. Neben vielen Bugfixes dürften die üblichen Verbesserungen bei Direct3D von Interesse sein.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.