x86-iBooks schon früher

Für den April 2006 geplant

Die „K12-Kaufsaison“, die in Amerika zwischen April und Mai stattfindet, soll der Zielzeitpunkt für Apples nächste iBook- und PowerBook-Generation sein. Diese sollen nicht nur mit Widescreen-Displays ausgerüstet sein, sondern auch bereits auf der x86-Architektur von Intel laufen. Dabei könnten die 15″-Modelle bis zu 25 Prozent dünner werden. Ihr Debut sollen die Intel-PowerBooks noch vor den neuen iBooks feiern.

Anzeige

Die 12″-Versionen des PowerBooks scheinen von der Roadmap verschwunden zu sein.

Die Intel-basierenden iMacs werden vermutlich wie geplant Mitte 2006 auf den Markt kommen.

Quelle: Appleinsider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.