ATI All-In-Wonder und CrossFire

All-In-Wonder X1800 XL kann nicht im Dual-VGA Modus betrieben werden

Vor drei Wochen hat ATI die All-In-Wonder X1800 XL Multimedia-Grafikkarte vorgestellt. Neben den üblichen Video- und TV-Funktionalitäten bietet dieses Modell auch sehr gute 3D-Leistung. Manch ein Anwender wird sich gefragt haben, ob man diese High-End Grafikkarte auch in einem ATI CrossFire Dual-VGA System einsetzen kann. Nach aktuellem Stand ist dies aber nicht möglich.

Anzeige

Im High-End Bereich benötigt man für den ATI Dual-VGA Betrieb eine Master- und eine Slave-Grafikkarte, wobei die Mastercard eine „CrossFire Edition“ sein muss. Diese verfügt über die sogenannte „Composition Engine“, die die von den beiden Grafikkarten erzeugten Bilder kombiniert und zum Monitor schickt.
Für CrossFire mit der All-In-Wonder X1800 XL würde man also eine Radeon X1800 CrossFire Edition benötigen. In dem Fall wäre die AIW-Karte der ‚Slave‘, d.h. alle von dieser Grafikkarte produzierten Bilder inklusive Video- und TV-Streams müssten zur Mastercard transferiert und von dieser dargestellt werden.
Jetzt hat ATI gegenüber Beyond3D bestätigt, dass eine solche Lösung nicht unterstützt wird. Es fehlt offenbar an den technischen Möglichkeiten einer Radeon X1800 CrossFire, die Multimedia-Streams der All-In-Wonder X1800 XL zu verarbeiten.
CrossFire mit einer All-In-Wonder ist aber nicht gänzlich auszuschließen. Für Radeon X1300 und X1600 wird für den Dual-VGA Betrieb keine Mastercard benötigt. Hier genügt der PCI Express Bus für die Kommunikation der beiden Karten untereinander, so dass im Fall von weniger hochgezüchteten Grafikkarten auf das Master-Slave-Konzept verzichtet werden kann. Damit könnte CrossFire also für eventuell geplante (noch nicht angekündigte) All-In-Wonder X1300 oder X1600 Modelle möglich sein.
Momentan sieht es also so aus, als wenn lediglich die All-In-Wonder X1800 XL vom Dual-VGA Betrieb ausgeschlossen ist.

ATI All-In-Wonder X1800 XL

Quelle: Beyond3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.