USB-Stick mit Profilverwaltung

Auch takeMS mit USB-Stick, der Profile, E-Mails etc gleich mitnimmt

Viele USB-Sticks bieten inzwischen die Möglichkeit, Windows-Profile etc. zu speichern und damit beim Anschließen an einen anderen PC wieder die gewohnte Umgebung vorzufinden. Die Firma Memorysolution bietet ab sofort die USB-Sticks „takeMS-ECO- und takeMS-Mini“ ohne Aufpreis mit einer vorinstallierten Software an, die diese Aufgabe übernimmt.

Anzeige

Im Detail handelt es sich dabei um die „Carry it Easy – takeMS-Edition“ von CoSoSys. Der Arbeitsplatz, die Eigenen Dateien, Favoriten und Mails aus Outlook Express lassen sich so jederzeit überall mit hin nehmen und automatisch synchronisieren.

Die Daten lassen sich zur Sicherheit auch verschlüsseln. Wenn Platz gespart werden soll, können sie auf Wunsch auch komprimiert werden. Die Spuren, die beim Surfen mit dem Internet Explorer oder Mozilla Firefox auf dem Wirtsrechner hinterbleiben, können automatisch entfernt werden, um den Rechner so wieder verlassen zu können, wie man ihn vorgefunden hat (und zur Verwischung potentieller Spuren).

Die eigenen Kotaktdaten können auch auf dem USB-Stick gespeichtert werden. Ein ehrlicher Finder kann sie aufrufen und den Stick zurückbringen. Die Chance, dass der Finder mit der Software auch in der mulitkulturellen Gesselschaft von heute zurecht kommt ist relativ groß, denn die Benutzeroberfläche ist in acht Sprachen übersetzt (EN, FR, GE, IT, PT, SP, CNT, RUS).

Kommentar: Wer nur Browser und E-Mail-Client inklusive Mails auf seinem USB-Stick haben will, muss sich nicht weiter nach speziellen Lösungen umsehen. Mozilla Firefox und Thunderbird lassen sich auch direkt vom USB-Stick starten und das obendrein auch noch plattformunabhängig.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.