MSI: Intel Mainboard mit Dual-VGA

MSI 975X Platinum unterstützt ATI Crossfire und neuste Intel CPUs

MSI hat heute ein neues Mainboard mit dem Intel 975X Express Chipsatz vorgestellt, das MSI 975X Platinum. Es ist für den Sockel-775 ausgelegt und kann sowohl mit den bisherigen Intel Prozessoren der Pentium 4 und Extreme Edition sowie Celeron D Reihe und den Dual-Core-Modellen Pentium D und Extreme Edition als auch den neuesten in 65nm Technik gefertigten CPUs (Codename: Cedar Mill und Presler) bestückt werden. Von der Masse abheben will sich das Board mit zwei integrierten RAID-Controllern und der Unterstützung von ATIs CrossFire Technologie.

Anzeige

Der erste RAID-Controller ist in die Southbridge integriert und bietet nur SATA-II Anschlüsse. Unterstützen tut er neben RAID-Level 0, 1, 5, 0+1 und JBOD auch Intels Matrix Storage Technology. Beim zweiten handelt es sich um einen SATA-II-/UDMA133-RAID-Controller, der beide Anschlüsse und die RAID Level 0, 1 und 0+1 bietet.
Bei den beiden x16 PCI Express Graphic (PEG) Slots hat MSI auf ausreichenden Abstand geachtet, so das auch mit Karten im Dual-Slot-Design keine Probleme entstehen sollten.
Für Lärm sorgt onboard ein Realtek Audiocodec-Chip vom Typ AL883. Weiterhin bietet das 975X Platinum acht USB-Anschlüsse, zweimal Firewire und Gigabit Ethernet.
Im Lieferumfang sind unter anderem die Treiber-CD, SATA- und IDE-Kabel, Handbuch, USB-, Firewire- und D-Bracket enthalten. Das Mainboard soll ab März 2006 erhältlich sein. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.